Aktualisiert am 21.06.2022

Wer auf die Kanarische Insel Lanzarote reist, wird nicht nur von der beeindruckenden Vulkanlandschaft begeistert sein, sondern auch von den vielen unterschiedlichen Aussichtspunkten und Panoramablicke. Sie zeigen die unterschiedlichen Facetten und die Schönheit dieser Vulkaninsel. Eine Vielzahl habe ich an dieser Stelle zusammengestellt.

Vom Inselnorden bis in den Süden zeige ich eine facettenreiche Auswahl von weltbekannten Aussichtsplattformen bis kleinen Ausblicken auf die faszinierende Landschaft von Lanzarote.

Der bekannteste Aussichtspunkt von Lanzarote: Mirador del Río

Der Ausblick vom Mirador del Río ganz im Norden von Lanzarote auf die kleine Nachbarinsel La Graciosa verschlägt einem sofort den Atem. Auf 480 m Höhe schuf der einheimische Künstler und Architekt César Manrique aus der ehemaligen Artilleriestellung Baterías del Río ein Meisterwerk aus Kunst und Natur. Zum Aussichtspunkt gehört ein Restaurant mit Panoramaglasscheibe in der Nordwand des Famara Massivs. Die Aussicht ist von der Außenplattform am beeindruckendsten und reicht bis zu den unbewohnten Insel Alegranza und Montaña Clara.

Eintritt: 5,00 € (Erwachsene) und 2,50 € (Kinder 7 bis 12 Jahre) | mit den Kombiticket für 3, 4 oder 6 weitere Zentren wird der Eintritt günstiger.

Wer sich den Eintritt sparen möchte, kann auch auf dem großen Parkplatz seinen Mietwagen abstellen und die LZ-202 entlang des Massivs zu Fuß erkunden und dabei völlig kostenfrei die Aussicht genießen. Nach einigen hundert Metern kommt der Aussichtspunkt Mirador de Nahum. Für deren Erkundung sind festes Schuhwerk von Vorteil.

Ausblick vom Mirador del Río auf die Nachbarinsel La Graciosa

Ausblick vom Mirador del Río auf die Nachbarinsel La Graciosa

Zum Greifen nah -La Graciosa im Norden von Lanzarote

Zum Greifen nah -La Graciosa im Norden von Lanzarote

Restaurant mit Panoramaglasscheibe

Restaurant mit Panoramaglasscheibe

An der Nordwand des Famaramassivs liegt das Restaurant mit Aussichtsplattform

An der Nordwand des Famaramassivs liegt das Restaurant mit Aussichtsplattform

Aussicht über Jameos del Agua

Wer von Jameos del Agua auf Lanzarote gehört hat, weiß es handelt sich um eines der faszinierenden Lava Höhlensysteme, welche mit ihren Jameos, den geplatzten Lavablasen kunstvoll in Szene gesetzt wurden. Die komplette Anlage ist eine Augenweide und es ist bis heute ein beeindruckender Ort, wo Natur und Kunst im Einklang sind. Wer zum Ende des Besuchs die geschwungene Treppe nach oben geht, wird zum Schluss mit einem Ausblick auf das perfekte Postkartenmotiv belohnt. Der Blick über die Jameo Grande mit seinem Schwimmbecken, den zwei Bars und angelegten Garten reicht darüber hinaus bis zum Atlantik.

Eintritt: 10,00 € (Erwachsene) und 5,00 € (Kinder 7 bis 12 Jahre) | mit den Kombiticket für 3, 4 oder 6 weitere Zentren wird der Eintritt günstiger.

Ausblick über Jameos del Agua - César Manrique erstes Meisterwerk auf Lanzarote

Ausblick über Jameos del Agua – César Manrique erstes Meisterwerk auf Lanzarote

Mirador de Haria

Haria, im Nordosten von Lanzarote trägt den schönen Beinamen „Tal der 1000 Palmen“ und südlich des kleinen Ortes verbirgt sich ein atemberaubender Aussichtpunkt in 600 m Höhe. Über die Serpentinenstraße LZ-10 geht es zu den Aussichtsplattformen mit den drei gläsernen Skywalks.

Anfahrt und Parken Mirador de Haria

Wer mit dem Auto die Strecke fährt, wird merken, dass sie an einigen Stellen etwas kniffelig ist, vor allem bei Gegenverkehr und bei einer hohen Frequenz an Radfahrern. Die Straße ist eine beliebte Route für Rennradfahrer, da sie die höchste Straße ist, welche mit dem Rad auf Lanzarote zu bewältigen ist. Kniffelig wird es auch am Aussichtspunkt des Mirador de Haria zu parken. Bei meinem Besuch im Februar hatte ich um die Mittagsszeit Glück und konnte einen der vier (!) Parkplätze ergattern. Das Parken an sich ist auch eine kleine Herausforderung und man sollte genau wissen, wie lang sein Auto ist. Dafür wird man aber mit einem fantastischen Ausblick in einer sehr gepflegten Anlage belohnt. Vor allem im Frühjahr, wenn das Tal in voller Blüte steht, muss der Anblick ein ganz Besonderer sein.

Eintritt: kostenlos

Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 15 Uhr

Gläserner Skywalk am Mirador de Haria

Gläserner Skywalk am Mirador de Haria

Auf der Aussichtsplattform des Mirador de Haria

Auf der Aussichtsplattform des Mirador de Haria

Ausblick von der Mühle im Jardin de Cactus

Im ersten Augenblick wundert sich der ein oder andere, was könnte es für einen besonderen Ausblick in einem Kakteengarten schon geben? Doch die kleine weiße Mühle über den Kakteengarten ist der höchste Punkt und bietet eine besondere Ansicht der stacheligen Pflanzen und deren Umgebung. Zu Füßen der Mühle liegt die ehemalige Grube, welche die Bauern in harter Handarbeit aushoben, um das lockere Lavagestein auf ihre Felder zu verteilen. Der Inselkünstler César Manrique gestaltete den Kakteengarten mit über 1420 Arten. Der Blick von der Mühle geht darüber hinaus zu den kleinen Ortschaften mit den typisch weißen Kubenhäuschen und über alles ragen die immer präsenten Vulkane Lanzarotes.

Eintritt: 6,50 (Erwachsene) und 3,25 € (Kinder 7 bis 12 Jahre) | mit den Kombiticket für 3, 4 oder 6 weitere Zentren wird der Eintritt günstiger.

Mühle im Jardin de Cactus

Mühle im Jardin de Cactus

Blick über den gesamten Jardin de Cactus und die Vulkanlandschaft

Blick über den gesamten Jardin de Cactus und die Vulkanlandschaft

Castillo de Santa Bárbara in Teguise

Wer der ehemaligen Hauptstadt von Lanzarote einen Besuch abstattet, sollte in Teguise unbedingt die Festung Castillo de Santa Bárbara besuchen. Sie befindet sich etwas außerhalb des Stadtkerns auf dem Vulkan Guanapay in 135 m Höhe. Die Festung sollte die Bewohner im 17. und 18 Jahrhundert von den zahlreichen und grausamen Piratenangriffen schützen. Heute lässt sich von hier oben die Aussicht auf die Nachbarinsel La Graciosa, die Hauptstadt Arrecife und den Timanfaya Nationalpark genießen. Desweiteren beherbergen die historischen Gemäuer das Emigrantenmuseum sowie das Piratenmuseum.
Bei meinem Besuch auf Lanzarote kam ich leider nicht in den Genuss den Ausblick zu genießen. Die Straße zur Festung war gesperrt. Derzeit finden Sanierungsarbeiten am Castillo statt.

Der Blick vom Timanfaya

Auch wenn es klein klassischer Aussichtspunkt ist, zählt der Panoramablick vom höchsten Punkt des Timanfaya für mich zu einen der atemberaubensten Aussichten auf Lanzarote. In der besonders geschützten Zone des Timanfaya Nationalparks lässt sich dieser Anblick nur auf der organisierten Bustour erleben. Aber es lohnt sich und jeder der Lanzarote besucht, sollte sich diesen Blick über die Feuerberge nicht entgehen lassen.

Eintritt: 12,00 € (Erwachsene) und 6,00 € (Kinder 7 bis 12 Jahre) | mit den Kombiticket für 3, 4 oder 6 weitere Zentren wird der Eintritt günstiger.

Dieser Ausblick aus dem Bus im Timanfaya Nationalpark

Dieser Ausblick aus dem Bus im Timanfaya Nationalpark

Lago Verde – Blick über den grünen See von Lanzarote

An der Westküste faszinieren die vulkanischen schwarzen Strände und die stetig auflaufenden Atlantikwellen. In El Golfo erwartet die Besucher ein besonderer Anblick: der grüne See von Lanzarote. Übersetzt ist es lediglich ein Teich, welcher sich in die schwarz Lagune schmiegt. Von der Aussichtsplattform lässt sich das kleine Fischerdorf El Golfo sowie der Lago Verde überblicken. Besonders schön schimmert er und die Felswände im Abendlicht.

Eintritt: kostenlos

Aussichtspunkt El Golfo

Aussichtspunkt El Golfo

Charco de los Clicos – der grüne See von Lanzarote in El Golfo

Charco de los Clicos – der grüne See von Lanzarote in El Golfo

Küstenstraße LZ-703 – Lanzarote Geheimtipp

Meine absolute Linglingsroute auf Lanzarote ist die Küstenstraße LZ-703, die auch nach El Golfo und zum Lago Verde führt. Besonders zum Sonnenuntergang ist der Blick auf die Wellen des Atlantiks und wie sie auf Lanzarote treffen ein wunderschöner Ort auf der Insel. An der Küstenstraße gibt es immer wieder kleine Parkbuchten, von wo man nach wenigen Metern an der zerklüfteten Küste aufs Meer schauen und einfach nur genießen kann.

Eintritt: kostenlos

Blick auf die zerklüftete Küste Lanzarote an der LZ-703

Blick auf die zerklüftete Küste Lanzarote an der LZ-703

Einige meiner liebsten Aussichtspunkte auf Lanzarote liegen an der Westküste der Insel

Einige meiner liebsten Aussichtspunkte auf Lanzarote liegen an der Westküste der Insel

Los Herivideros – vulkanische Aussichtsplattform

Ebenfalls an der Westküste von Lanzarote und entlang der Küstenstraße LZ-703 gelegen ist Los Hervideros. Die Aussichtsplattform ähnelt kleinen Balkonen im Lavagestein. Besonders beliebt ist der Ort bei ordentlich Seegang, dann türmen sich die Wellen und die Gischt sprüht meterhoch. So hoch, dass die Besucher der Assichtsplattform nicht mehr trockenen Fußes zum Auto kommen. Der Aussichtspunkt ist zu jeder Wetterlage ein Besuch wert.

Eintritt: kostenlos

Los Hervideros ist ein beliebter Aussichtspunkt an der Westküste von Lanzarote

Los Hervideros ist ein beliebter Aussichtspunkt an der Westküste von Lanzarote

Blick vom vulkanischen Balkon auf die Wellen von Los Hervideros

Blick vom vulkanischen Balkon auf die Wellen von Los Hervideros

Ausblick vom Monumento al Campesino

So ziemlich in der Mitte von Lanzarote befindet sich das Landwirtschaftmuseum. Schon von weitem fällt einem das 15 m hohe weiße Denkmal auf, welches sich über einige Stufen erklimmen lässt. Von oben lässt sich das sehr fotogene Gelände des Landwirtschaftsmuseums überblicken.

Eintritt: kostenlos

Blick über das Landwirtschaftsmuseum von Lanzarote

Blick über das Landwirtschaftsmuseum von Lanzarote

Ein schöner Aussichtspunkt im Zentrum von Lanzarote

Ein schöner Aussichtspunkt im Zentrum von Lanzarote

Arrecife Aussicht vom Grand Hotel

In Lanzarotes größter Stadt Arrecife, am beliebten Playa del Reducto ragt unübersehbar das Gran Hotel in die Höhe. Im 17. Stock befindet sich die Bar, welche auch für Nicht-Hotelgäste geöffnet hat und von dort oben gibt es den schönsten Ausblick über die Stadt und dazu lässt sich ein köstlicher Cocktail genießen.

Vom 17. Stock des Gran Hotels gibt es den besten Blick über die Stadt

Vom 17. Stock des Gran Hotels gibt es den besten Blick über die Stadt

Lanzarote Geheimtipp – Aussicht über Yaiza

Das kleine Künstlerdorf Yaiza im Süden von Lanzarote, hält etwas aßerhalb des Ortskerns einen schönen Aussichtspunkt versteckt. In der Nähe befinden sich die kostenlosen Parkmöglichkeiten an der Calle Vista de Yaiza / Ecke Calle Montaña Almurcia. Auf der Calle Vista de Yaiza gibt es den schönen Aussichtspunkt mit Blick über den Ort und die Vulkanlandschaft. Die steilen Treppen sind nicht zu verachten und nicht unbedingt für jeden geeignet.

Eintritt: kostenlos

Aussicht über Yaiza

Aussicht über Yaiza

Mirador de las Salinas – Aussichtspunkt über die Salinenfelder

Ich muss erneut an die faszinierende Westküste von Lanzarote zurückkehren. Diesmal zu den Salinenfeldern. An der LZ-701 gibt es ein kleines Restaurant, welches besonders zum Sonnenuntergang einen tollen Ausblick garantiert. Das Abendlicht taucht die Salinenfelder in die schönsten Pastellfelder. Ein perfekter Ort um Lanzarote in vollen Zügen zu genießen.

Eintritt: kostenlos

Aussicht über die Salinenfelder von Lanzarote zum Sonnenuntergang

Aussicht über die Salinenfelder von Lanzarote zum Sonnenuntergang

Montaña Roja – Lanzarote zum Sonnenuntergang erleben

Der beliebte Küsten- und Badeort Playa Blanca im Süden von Lanzarote liegt zu Füßen des Montaña Roja. Der erloschene Vulkan ist vor allem zum Sonnenuntergang ein beliebtes Ziel. Bei einer leichten Wanderung auf den 194 m hohen Gipfel gibt es bereits während der Wanderung Panaramablicke auf Playa Blanca und die Nachbarinsel Fuerteventura. Der Krater lässt sich umrunden und wird durch das Abendlicht besonders schön angestrahlt.

Eintritt: kostenloss

Aussicht auf Playa Blanca vom Montaña Roja

Aussicht auf Playa Blanca vom Montaña Roja

Krater vom Montaña Roja zum Sonnenuntergang

Krater vom Montaña Roja zum Sonnenuntergang

Aussicht über Playa Flamingo

In Playa Blanca am familienfreundlichen Strand Playa Flamingo gibt es einen kleinen Ausguck über den Strand und die Promenade mit seinen kleinen Geschäften und Restaurants. Auch die Nachbarinsel Fuerteventura ist bei guter Sicht von hier oben sehr gut zu erkennen. An der Umzäunung des Aussichtspunktes baumeln unzählige Liebes-Schlösser. Der kleine Aussichtspunkt befindet sich in Höhe des Supermarket am Ende des Strandes.

Eintritt: kostenlos

Blick auf die Nachbarinsel Fuerteventura

Blick auf die Nachbarinsel Fuerteventura

Blick über den beliebten Familienstrand Playa Flamingo

Blick über den beliebten Familienstrand Playa Flamingo

Aussichten über den Süden von Lanzarote – Playa Papagayo

Am südlichen Zipfel von Lanzarote locken die beliebten Badestrände viele Besucher an. Das seichte Wasser und der goldbelbe Sand eignen sich nicht nicht für den perfekten Strandtag auf Lanzarote, sondern lassen sich von der zerklüfteten Küste bei einer Wanderung sehr schön überblicken. Die Buchten lassen sich an den verschiedensten Punkte entlang der Küste sind beliebte Fotomotive.

Eintritt: zu Fuß von Playa Blanca kostenlos | mit dem Auto 3,00 € am Kassenhäuschen zum Naturpark Los Ajaches

Die Buchten der Papagayo Strände lassen sich von der Küste sehr gut überblicken

Die Buchten der Papagayo Strände lassen sich von der Küste sehr gut überblicken

Du kennst noch mehr Aussichtspunkte und Aussichtsplattformen auf Lanzarote? Berichte mir doch gerne von deinen liebsten Aussichten und verfasse ein Kommentar.

Ähnliche Beiträge - Das könnte dich auch interessieren!
Teile diesen Beitrag auf:

Über die Autorin / Autoren

Als gebürtige Brandenburgerin arbeite ich dort, wo andere in Norddeutschland ihren Urlaub verbringen. Meinen Urlaub verbringe ich am liebsten als leidenschaftliche Wildlife Fotografin - zwischen A wie Afrika bis Z wie Zingst!