Bei deiner Seychellen Reise kannst du die Inseln via Inselhüpfen erkunden oder von einem Boot aus. Dabei bieten diverse Anbieter Reisen mit dem Katamaran oder Segelschiff, um die inneren Inseln der Seychellen an.

Insgesamt fünf verschiedene Inseln der Seychellen habe ich per Segelschiff erkundet und sieben Nächte auf dem Schiff verbracht. Die Schiffsreise habe ich mit „Silhouette Cruises“ unternommen. Dieser Anbieter bietet einen Segeltörn mit drei unterschiedlichen Segelschiffen an, der S.V. Sea Pearl, S.Y. Sea Star und S.Y. Sea Bird.

Seychellen Segeltörn mit der S.Y. Sea Bird

An sich ähneln sich die Segelyachten bzw. -schiffe. Ich bin während meines Seychellen Segeltörns mit S.Y. Sea Bird unterwegs gewesen. Sie bietet Platz für maximal 22 Passagiere in neun klimatisierten Kabinen. Bei meiner Reise waren wir allerdings nur 17 Passagiere, was ich als sehr angenehm empfinde. Immerhin verbringst du sieben Tage mit dir unbekannten Menschen an Bord.

Aber ich muss zugeben, so unterschiedlich die Charaktere auch waren, es lief in der Regel alles sehr harmonisch ab. Und es wurde gegenseitig Rücksicht aufeinander genommen. An Tag zwei verließen uns aus gesundheitlichen Gründen bereits wieder zwei Passagiere, deshalb verringerte sich für den Rest der Reise die Passagierzahl auf 15.

S.Y. Sea Star (links) und S.Y. Sea Bird (rechts)

S.Y. Sea Star (links) und S.Y. Sea Bird (rechts)

Route Seychellen Segeltörn

Während des 8-tägigen Segeltöns rund um die Seychellen besuchst du einige Tauch- und Schnorchel Spots, sowie die Inseln Praslin, La Digue, Grand Soeur der Sister Islands, Curieuse Island und Aride. Auch wenn der Segeltörn 8 Tage geht, so sind es eigentlich nur 7 Tage, denn du verlässt das Schiff direkt am Morgen des achten Tages.
Es gibt keine feste Reiseroute. Abhängig vom Wetter oder anderen Situationen kann sich die Route kurzfristig ändern. Die Entscheidung liegt hier alleinig beim Kapitän des Schiffes.

Generell sieht die Reise mit den Segelschiffen der Silhouette Cruises in etwa aus

  • Tag 1: Einschiffung gegen 10:30 Uhr am Inter-Island-Kai von Mahé. Erste Instruktionen an Bord, das Segelschiff legt gegen 12:00 Uhr ab. Schnorcheln oder andere Wasseraktivitäten am Nachmittag
  • Tag 2: Besuch der Insel Praslin und dem Vallée de Mai, das zum UNESCO Weltnaturerbe zählt, mit anschließenden Strandspaziergang und Einkaufsmöglichkeiten
  • Tag 3: Erkundung der Insel La Digue mit dem Fahrrad, Zeit zur freien Verfügung
  • Tag 4: Besuch von der Insel Grand Soeur, die Größere der beiden Schwesterninseln, Schnorcheln, Tauchen oder andere Wasseraktivitäten am Nachmittag
  • Tag 5: Schnorcheln oder andere Wasseraktivtäten am Vormittag, Besuch von Curieuse Island mit BBQ zum Mittag, Erkundung des Curieuse Marine National Park
  • Tag 6: Besuch der Insel Aride, dem bedeutenden Naturreservat mit vielen Vogelarten. Schnorcheln, Tauchen oder andere Wasseraktivitäten
  • Tag 7: Schnorcheln, Tauchen oder andere Wasseraktivitäten, dann geht es langsam zurück Richtung Mahé. Übernachtung an Bord im St. Anne Marine Park
  • Tag 8: Ausschiffung gegen 8:30 Uhr
Regenborgen im St. Anne Marine Park

Regenborgen im St. Anne Marine Park

Schnorcheln und Tauchen während dem Segeltörn um die Seychellen

Während deines Aufenthaltes auf dem Segelschiff der Silhouette Cruises hast du mehrmals die Möglichkeit einen Tauchgang zu absolvieren oder Schnorcheln zu gehen. Wer nicht Tauchen kann, es aber einmal lernen möchte, hat dazu an Bord die Möglichkeit. Du musst nicht einmal das Equipment mitbringen, sondern kannst alles auf dem Schiff gegen eine Gebühr ausleihen. Ein Schnuppertauchgang sowie weitere Tauchgänge sind nicht im Preis enthalten. Hierfür ist ebenfalls eine Gebühr zu entrichten.

Ich selbst habe meine eigene Brille und den Schnorchel mitgebracht. Die Flossen zum Schnorcheln werden kostenfrei auf dem Segelschiff zur Verfügung gestellt.

Mein Tipp: Beim Schnorcheln solltest du nicht nur einen Bikini, Badeanzug oder Badehose tragen. Ich empfehle dir immer Schwimmshirts und bei Frauen zusätzlich Badeshorts mit UV-Schutz zu tragen. Durch die Reflektionen der Sonne im Wasser kannst du dir ganz schnell einen Sonnenbrand einfangen. Vom Eincremen mit Sonnencreme vor dem Schnorcheln rate ich hingegen ab. Die Creme wird schnell abgewaschen und kann zusätzlich schädlich für die Meeresbewohner und Unterwasserpflanzenwelt sein.

Das hier sind übrigens meine drei liebsten Schnorchel Spots während meines Segeltörn um die Seychellen.

Schnorcheln vor Round Island

Gleich am ersten Tag des Seychellen Segeltörns besteht am Nachmittag die Möglichkeit zum Schnorcheln. Mein erster Schnorchel Spot ist bei Round Island vor der Küste von Praslin. Und da die Sonne im Wasser eine gute Sicht bietet, bin ich direkt ins Meer gehüpft. Generell bin ich nur bei Sonnenschein ins Wasser zum Schnorcheln.

Kurz nach dem ich im Meer bin und die die Sicht auf die Unterwasserwelt genieße, schwimmt direkt unter mir ein Zitronenhai entlang. Im ersten Moment ist da ein kleiner Schock „Oh ein Hai“, verrückt. Aber es ist ein kleiner Hai und weit genug weg von mir. Ich denke nicht, dass er Interesse daran hat, mich anzuknabbern. Von daher verfliegt die kleine Angstattacke gleich wieder.

Nur kurze Zeit später erblicke ich das, auf das ich am meisten gehofft habe, in der Unterwasserwelt der Seychellen zu erblicken. Ganz langsam taucht vor mir eine Meeresschildkröte auf. Ich versuche mich ganz ruhig zu verhalten und mich kaum zu bewegen, um die nicht zu verschrecken. Ganz langsam steigt sie vor mir zur Wasseroberfläche auf, um kurz darauf wieder nach unten abzutauchen. Was für ein unbeschreibliches Erlebnis!

Round Island bei Praslin

Round Island bei Praslin

Meeresschildkröte vor Round Island

Meeresschildkröte vor Round Island

Ein Blaustreifen-Doktorfisch und ein Nasenhoecker-Papageifisch

Ein Blaustreifen-Doktorfisch und ein Nasenhoecker-Papageifisch

Schnorcheln im Nationalpark Coco Island

Coco Island ist mit einer Größe von 250 x 100 Metern eine ganz kleine (unbewohnte) Insel zwischen Félicité und den Sisters Islands, gehört aber eigentlich zu La Digue. Bei Ile Cocos, wie die Insel auch genannt wird, liegt ein ganz toller Schnorchel Spot. Auch hier konnte ich wieder einen Zitronenhai und eine Meeresschildkröte beobachten und ganz viele weitere bunte Fische entdecken.

Unter den größeren Fischen ist zum Beispiel der beeindruckenden Feuerfisch, der auch Löwenfisch genannt wird. Daneben habe ich vor Coco Island das einzige Mal eine große Muräne entdeckt. Ich weiß auch nicht, aber Muränen erinnern mich immer an den Disneyfilm „Arielle, die Meerjungfrau“. Ich finde diese Fische nicht wirklich hübsch, aber ein Exemplar einmal live im Meer zu sehen, ist dennoch unvergesslich.

Coco Island hat übrigens einen wunderhübschen kleinen Strand. Wenn du nicht Schnorcheln magst, besteht die Möglichkeit während deiner Segeltour diesen zu besuchen. Der Strand kann auf Grund der vielen Tagesgäste allerdings sehr überfüllt sein.

Coco Island

Coco Island

Ein Rundkopf-Fledermausfisch

Ein Rundkopf-Fledermausfisch

Ein Halfterfisch und ein Blaustreifen-Doktorfisch

Ein Halfterfisch und ein Blaustreifen-Doktorfisch

Schnorcheln vor St. Pierre

Nicht weniger beeindruckend ist es vor St. Pierre zu Schnorcheln. Dieser Spot liegt in unmittelbarer Nähe vor Praslin. Tatsächlich ist dieser Schnorchel Spot meine persönliche Nummer eins. Ich glaube das hat aber einfach etwas damit zu tun, da mich St. Pierre besonders auf Grund der Wasserfarben beindruckt hat.

Mit dem Beiboot fahre ich einmal rund um die kleine Insel, bevor es zum Schnorcheln ins Wasser geht. Und hier ist das Überraschende passiert. Sobald ich im Wasser bin, sind um mich herum Hunderte Zebra Riffbarsche. Ich habe das Gefühl in einem riesigen Aquarium zu schwimmen, einfach unbeschreiblich. Vor St. Pierre konnte ich ebenfalls wieder Meeresschildkröten beobachten, aber mein Highlight hier war definitiv in einem Fischwarm Zebra Riffbarsche zu schwimmen.

St. Pierre vom Wasser aus

St. Pierre vom Wasser aus

Hunderte Zebra Riffbarsche vor St. Pierre

Hunderte Zebra Riffbarsche vor St. Pierre

Den Zebra Riffbarschen ganz nah

Den Zebra Riffbarschen ganz nah

Meeresschildkröten kannst du sehr gut beim Schnorcheln vor den Seychellen beobachten

Meeresschildkröten kannst du sehr gut beim Schnorcheln vor den Seychellen beobachten

Weitere Wasseraktivitäten während des Seychellen Segeltörns

Die Segelschiffe der der Silhouette Cruises führen neben Tauch- und Schnorchel Ausrüstung auch Kajaks und Stand-Up-Paddling Boards mit sich, die dir kostenfrei zur Verfügung stehen. Wann immer sich die Möglichkeit bietet, kannst du diese nutzen.

Ich selbst bin erstmalig während meines Seychellen Segeltörns Kajak gefahren und zwar vor Curieuse Island. Ich kann nur jedem empfehlen, es ebenfalls auszuprobieren. Ein tolles Erlebnis, die Wasserwelt von oben zu betrachten, ohne dabei nass zu werden.

Auf dem Segelschiff gibt es Kajaks und ein Stand-Up-Paddling Board

Auf dem Segelschiff gibt es Kajaks und ein Stand-Up-Paddling Board

Besondere Erlebnisse an Bord des Segelschiffs

Am Morgen mitten auf dem Wasser aufzuwachen und den wunderschönen Blick aus dem Bullauge zu genießen, ist eins der besonderen Vorteile eines Segeltörns um die Seychellen. Auch die Sonnen- auf- und Untergänge direkt vom Wasser mit Blick auf die Inselwelt oder auf den weiten Horizont zu erleben sind ganz besondere Erlebnisse an Bord eines Segelschiffes.

Einmal ein Segelschiff selbst steuern? Diese Möglichkeit hatte ich ebenfalls an Bord der S.Y. Sea Bird. Der Schiffskapitän überließ mir tatsächlich das Steuer. Ich habe gelernt, das Steuern eines Schiffes kann ganz schön anstrengend sein und man sollte immer konzentriert bei der Sache bleiben.

Richtig cool ist, wenn die riesigen Segel gesetzt werden und das Schiff einfach nur durch die Kraft des Windes über das Meer fegt. Dabei genießt du die leichte Brise bei einem kalten Getränk an Deck in der Sonne. Kann das Leben schöner sein?

Sonnenuntergang über der Insel Curieuse

Sonnenuntergang über der Insel Curieuse

Sonnenaufgang auf den Seychellen

Sonnenaufgang auf den Seychellen

Einmal selbst eine Segelschiff steuern, ist während des Segeltörns möglich.

Einmal selbst eine Segelschiff steuern, ist während des Segeltörns möglich.

Segeln um die Seychellen

Segeln um die Seychellen

Kabinen auf der S.Y. Sea Bird

Meine Kabine auf der S.Y. Sea Bird empfand ich als sehr geräumig. Neben einem Doppelbett gibt es ein weiteres Bett, welches sich direkt unter dem Bullauge befindet. Darunter lassen sich wunderbar Koffer verstauen, so dass diese nie im Weg sind.
Zusätzlich gibt es Einbauschränke, in der sich locker die Inhalte von zwei Koffern verstauen lassen. Somit kann sich die Reise sehr angenehm gestalten, ohne ständig das „Koffer auf, Koffer zu“ Spielchen über sich ergehen zu lassen.

Zu jeder Kabine gehört zudem ein eigenes Bad mit Waschbecken, Toilette und Dusche. Das Bad ist zwar etwas eng – es hat wirklich nur eine Person Platz – bietet aber jeden Comfort den man während der Reise auf dem Segelboot benötigt. Ausreichend Platz für Handtücher, persönliche Kosmetik und Accessoires ist dennoch vorhanden.

Generell muss ich sagen, dass sich das Leben an Deck, im Wasser oder bei Landgängen abspielt. In der Regel verbringst du in der Kabine nur Zeit zum Schlafen und um sich nach dem Tauchen, Schnorcheln oder Baden frisch zu machen.

Was ich übrigens sehr gut finde ist, dass sich in der Kabine Steckdosen für standardisierte Eurostecker befinden. Du brauchst keine zusätzlichen Reisestecker.

Meine Kabine beim Seychellen Segeltörn

Meine Kabine beim Seychellen Segeltörn

Essen an Bord – Kreolische Küche

Während des gesamten Seychellen Segeltörns hast du Vollverpflegung an Bord. Das schließt Frühstück, Mittagessen sowie Abendessen und sogar einen Nachmittagssnack mit Kuchen ein.

Zum Frühstück darfst du dich täglich über ein kleines Buffet freuen. Das auch warme Speisen, wie Rühreier oder Porridge, aber vor allem viel frisches Obst enthält.

Das Mittagessen besteht in der Regel aus fangfrischem gegrilltem Fisch mit Gemüse und Reis als Beilage, typisch kreolische Küche eben. Die Beilagen können dabei variieren, auch leckere Salate sorgen für Abwechslung. Und wenn ich von fangfrischem Fisch rede, dann sage ich dir, dass du nie in deinem Leben frischeren Fisch als dort an Bord bekommst. Er landet quasi vom Meer direkt auf deinem Teller.

Das Abendessen ist dem Mittagessen ähnlich. Allerdings kann sich Fisch auch mit Hähnchen abwechseln und es wartet zum Abschluss immer ein leckeres Dessert auf dich. Während eines Tagesausfluges gibt außerdem auf Curieuse Island zum Mittag ein leckeres Barbecue, welches vorrangig ausgegrilltem Fleisch (Hähnchen) und Fisch besteht. Dazu werden leckere Salate gereicht.

Am Nachmittag gibt es zudem noch leckeren Kuchen, der jeden Tag ein anderer ist. Dazu gibt es je nach Wahl Kaffee oder Tee.

Generell sind Getränke wie Wasser (kein Mineralwasser), Kaffee und Tee an Bord kostenfrei für dich. Du kannst dich davon jederzeit den gesamten Tag über bedienen. Kostenpflichtig sind Softgetränke, wie Cola, Fanta, Saft ect. sowie auch alkoholische Getränke, wie Bier und Wein. Diese werden in deinem Bordkonto festgehalten und am Ende der Reise bezahlt.

Jeden Morgen gibt es frisches Obst.

Jeden Morgen gibt es frisches Obst.

Frühstücksbuffet auf der S.Y. Sea Bird

Frühstücksbuffet auf der S.Y. Sea Bird

Buffet am Abend auf dem Segelschiff

Buffet am Abend auf dem Segelschiff

Frisches kreolisches Abendessen

Frisches kreolisches Abendessen

Eine Bananenstaude auf dem Deck

Eine Bananenstaude auf dem Deck

Segeltörn Seychellen Trinkgeld für die Crew an Bord

Während des Segeltörns um die Seychellen kümmert sich eine 6-köpfige Crew um dich. Neben dem Schiffskapitän sind ein Koch, ein Mechaniker, zwei Hostessen, ein Tauchlehrer sowie zwei Deckhelfer mit an Bord. Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf und versuchen alles damit du den Aufenthalt während der Seychellen Segelreise genießen kannst. Das solltest du mit einem guten Trinkgeld honorieren, denn wie so überall auf der Welt leben die Menschen im Service Bereich vorrangig von Trinkgeldern.

Da es für mich keine Vergleiche gibt, habe ich mich dabei einfach an das Trinkgeld wie bei meiner Safari in Kenia gehalten. Pro Tag 10 Euro für die Crew im Camp. Genauso habe ich es auch bei meinem Seychellen Segeltörn gemacht.

S.Y. Sea Bird vor Praslin

S.Y. Sea Bird vor Praslin

Seekrankheit und Landkrankheit beim Seychellen Segeltörn

Vor dem Start der Segelreise habe ich mir Gedanken gemacht, ob ich eine Woche auf einem Segelschiff gut überstehe. Immerhin habe ich einen empfindlichen Magen und werde leicht Seekrank. Deshalb habe ich mich im Vorfeld über Möglichkeiten zur Vorbeugung der Seekrankheit schlaugemacht, Druckarmbänder, Ingwertabletten und co. besorgt.

Was soll ich sagen, gleich das erste Abendessen ist für mich ausgefallen und ich lag flach in meinem Bett. Dazu führten aber mehrere Umstände, die sich auf mein Wohlbefinden ausgewirkt haben. Am nächsten Morgen lief es deutlich besser. Einen weiteren Abend verbrachte ich ebenfalls im Bett, allerdings glaube ich, dass zu wenig trinken und zu viel Sonne ebenfalls Einfluss auf mein Unwohl sein hatten. Ein drittes Mal ging es mir ebenfalls nicht gut, als es ein bischen mehr Wellengang gab. Daraufhin habe ich mich entschlossen, die stärkeren Reisetabletten zu nehmen und war daraufhin erst einmal ausgeknockt.

Trotz dieser Erfahrungen, möchte ich den Segeltörn um die Seychellen nicht missen und würde trotz Seekrankheit die Reise wieder machen. Natürlich solltest du für dich selbst abwägen, wie du damit umgehen kannst.

Kleiner Fun Fact: Die ersten zwei Tage nach dem Segeltörn hatte ich ganz schön mit der Landkrankheit zu kämpfen. Es bewegte sich alles um mich herum wie auf dem Schiff, ich selbst schwankte als hätte ich einen Cocktail zu viel getrunken. Das war eine sehr seltsame, aber lustige Erfahrung.

Mit dem Segelschiff die Seychellen entdecken

Mit dem Segelschiff die Seychellen entdecken

Wetter während des Seychellen Segeltörn im Januar

Viele fragen, wie ist denn eigentlich das Wetter im Januar auf den Seychellen. Dafür gibt es keine pauschale Antwort. Immerhin befindet sich die Inselkette mitten im Indischen Ozean, wo sich das Wetter ständig ändern kann. Ich hatte während der Segelreise schönsten Sonnenschein, aber auch bewölkten Himmel, sowie kräftige Regenschauer. Selbst bei starken Regengüssen ist es angenehm warm. Im Gepäck hatte ich ein paar lange Sachen, ich neige dazu doch mal leicht zu frösteln, aber die Sachen habe ich während meiner gesamten Reise nicht benötigt.

Kräftige Regenschauer auf den Seychellen sind normal und sind oft schnell wieder vorbei.

Kräftige Regenschauer auf den Seychellen sind normal und sind oft schnell wieder vorbei.

Kleine Packliste für den Seychellen Segeltörn

  • Schnorchel Ausrüstung, falls du deine eigene verwenden möchtest.
  • Taucherausrüstung, falls du deine eigene verwenden möchtest.
  • Mehrere Bikinis, Badeanzüge oder Badehosen zum Wechseln
  • UV-Shirts sowie auch UV-Shorts
  • Sonnenbrille und Kopfbedeckung
  • Sonnencreme, bitte unbedingt „Coral reef safe“!
  • Leichte Kleidung, zum Beispiel Strandkleid, zum Überwerfen.
  • Es werden feste Schuhe für das Laufen an Deck empfohlen, ich habe sie allerdings nicht benötigt.
  • Reisetabletten für den Notfall

Transparenz: Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit Silhouette Cruises entstanden. Ich wurde eingeladen – vielen Dank!

Zuletzt geändert am 23. Januar 2022

Ähnliche Beiträge - Das könnte dich auch interessieren!
Teile diesen Beitrag auf:

Über die Autorin / Autoren

Bereits seit 20 Jahren ist Berlin meine Wahlheimat und ich liebe die abwechslungsreichen Facetten der Stadt. Regelmäßig zieht es mich zusammen mit meiner Kamera aber auch in die nahe Umgebung oder in die Ferne!