Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

6 wichtige Sehenswürdigkeiten in der Neustadt von Marrakesch!

,
0

Auch in der Neustadt von Marrakesch gibt es ein paar Sehenswürdigkeiten, wenn auch nicht so viele wie in der Altstadt! Vor allem der Jardin Majorelle, der Botanische Garten, lohnt sich anzuschauen!

Jardin Majorelle – Botanischer Garten

Der wunderschöne – im Jahr 1924 vom Maler Jacques Majorelle – angelegte Garten ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Marrakesch. Zu Recht! Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich finde es ist einer der besten angelegten Botanischen Gärten die ich überhaupt kenne.

Neben den zahlreichen verschiedenen Pflanzenarten wie Kakteen, Palmen, Bambus etc. sticht vor allem auch das kobaltblaue Atelier des Künstlers ins Auge.

Nachdem der Park (nach dem Tod des Künstlers) in Vergessenheit geriet, entdeckten Yves Sain-Laurent und Pierre Bergé 1980 den Garten wieder. Sie kauften ihn auf und restaurierten ihn nach und nach. Nach dem Tod von Yves Sain-Laurent wurde ihm zu Ehren ein Denkmal im Garten eingerichtet.

Fazit: Der Botanische Garten sollte auf der Liste eines Marrakesch Besuches stehen! Eintritt: 50 Dirham (umgerechnet etwa 5 EUR).

Im Garten gibt es außerdem noch ein Berber Museum, welches man besuchen kann. Es ist aber nicht im Eintrittspreis des Gartens enthalten.
Eintritt: 25 Dirham (umgerechnet etwa 2,50 EUR).

GoOnTravel Marrakesch Jardin-Majorelle

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Der Jardin Majorelle – Botanischer Garten in Marrakesch

Der Bahnhof von Marrakesch

Ob der Bahnhof nun eine Sehenswürdigkeit ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Wenn du aber schon in der Neustadt unterwegs bist, solltest du dir das neue architektonische Gebäude aus dem Jahr 2008 durchaus anschauen. Innen ist es weniger spektakulär als draußen. Der Bahnhof ist ein Kopfbahnhof und die Bahnsteige können nur mit einer gültigen Fahrkarte betreten werden.

Fazit: Sehenswert, aber kein Muss.

GoOnTravel MarrakeschBahnhof

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Der Bahnhof von Marrakesch

Théâtre Royal von Marrakesch

Quasi schräg vom Bahnhof gegenüber liegt das Théâtre Royal. Das prächtige Haus wurde von Charles Boccara entworfen und bietet innen ein Freilufttheater mit 1200 Plätzen. Besichtigen kann man das Théâtre Royal auch am Tag völlig kostenfrei.

Fazit: Sehenswert, aber kein Muss.

GoOnTravel Theatre Royal von Marrakesch

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Théâtre Royal von Marrakesch

Place du 16 Novembre

Der eigentlich unspektakuläre Platz liegt direkt vor dem modernen Einkaufszentrum von Marrakesch. Nach einem Shopping Tag lädt er zum Verschnaufen ein. Die Springbrunnen sorgen hier für neuzeitliches Flair.

Fazit: Nicht unbedingt sehenswert.

GoOnTravel Place du 16 Novembre in Marrakesch

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Place du 16 Novembre in Marrakesch

Avenue Mohammed VI

Ein Spaziergang auf der Avenue Mohammed VI ist lohnenswert. In der Mitte der breiten Straße wurden Beete mit Rosen sowie Fußgänger Wege angelegt auf denen man entlang flanieren kann. Im Hintergrund sieht man das Atlasgebirge dem man entgegen läuft. Das einzige was hier fehlt sind Schatten spendene Bäume. An der Avenue haben sich zahlreiche Hotels nieder gelassen. Außerdem findest du hier den „Palais des Congres de Marrakesch“ sowie auch die „Bank al Maghrib“. Am Ende der Avenue werden die Beete zum Teil durch Springbrunnen ersetzt.

Fazit: Sehenswert, aber kein Muss.

GoOnTravel Marrakesch Avenue-Mohammed-VI

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Avenue Mohammed VI in Marrakesch

Der Menara-Garten mit Pavillon

Es ist das einzige Mal, dass wir uns in Marrakesch ein Taxi genommen haben. Vom Djamaa El Fna bis zum Menara-Garten kostet diese Fahrt 60 Dirham (umgerechnet 6 EUR). Ich muss zugeben, dass dieses Geld schlecht investiert ist, da der Menara-Garten – zu mindestens im Winter – nichts zu bieten hat. Das Wasserbecken vor dem Pavillon ist eine braune Brühe, die „umgekippt“ ist. Wir haben zweimal tote Fische an der Oberfläche treiben sehen. Einzig vom Balkon Pavillon hat man einen guten Ausblick auf die Umgebung. Der Menara-Garten  steht seit 1985 auf der Liste des Weltkulturerbe der UNESCO, warum weiß ich allerdings nicht.

Fazit: Nicht Sehenswert! Eintritt zum Pavillon: 10 Dirham (umgerechnet etwa 1 EUR).

GoOnTravel Marrakesch Menara-Garten

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Der Menara-Garten mit Pavillon in Marrakesch

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.