Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Die Ouzoud-Wasserfälle von Marokko

,
0

Von Marrakesch aus, lassen sich tolle Tagesausflüge in die weitere Umgebung planen. Verpassen solltest du in keinem Fall die imposanten Ouzoud-Wasserfälle in der Provinz Azilal!

Etwa 150 km nordöstlich von Marrakesch entfernt liegen die mit 110 m höchsten und angeblich auch schönsten Wasserfälle von Marokko. Weil mehrere Wasserfälle in einem vereint werden, sind sie besonders eindrucksvoll. Es ist eine tolle Kaskade mit Steigerungspotential.

Geführte Tour zu den Ouzoud-Wasserfällen

Im kleinen Ort Ouzoud angekommen werden wir von einem Tourguide in Empfang genommen. Dieser führt uns auf einem Rundweg mit verschiedenen Stationen und einer Dauer von ca. 3,5 Stunden entlang. Unser Guide verlangte im Vorfeld kein Honorar. Am Ende der Tour können wir selbst entscheiden, wie viel uns seine Führung wert ist und entlohnen ihn mit einem Trinkgeld.

Bevor wir aber überhaupt einen Blick auf die Wasserfälle werfen können, schleichen wir uns quasi von hinten heran. Wir durchlaufen einen Olivenhain, wo uns die kostbare Frucht Marokkos näher erklärt wird. Dann geht es auf einem schmalen, vom Wasser verwaschenen Pfad einen Hang hinab.

Tipp:
Solltest du an irgendwelchen gesundheitlichen Problemen leiden (Beine, Rücken & Co.) empfehle ich dir, diese Tour nicht mit zu machen! Um die Wasserfälle zu sehen, gibt es einen einfacheren passierbaren Weg, aber das wussten wir im Vorfeld nicht.

Etwa auf der Hälfte des Bergab – Weges sehen wir auf einmal einen Affen, der auf einer Baumwurzel sitzt. Unser Guide lockt ihn mit etwas Berber-Brot an. Anfassen sollte man die Berber-Affen allerdings nicht, das scheinen sie nicht so zu mögen.

Berber-Affe in der Nähe der Ouzoud-Wasserfälle

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Berber-Affe in der Nähe der Ouzoud-Wasserfälle

Im Tal angekommen, laufen wir am Fluss entgegen der Strömung entlang. Immer wieder gibt es kleine Fluss Becken in denen das Wasser hinein stürzt. Das Wasser ist auffallend bräunlich. Uns wird erklärt, dass dies normal für den Winter ist. Im Sommer soll das Wasser klar sein.

Ouzoud-Fälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Am unteren Ende der Ouzoud-Fälle in Marokko

Wir gelangen zu einer kleinen Lichtung mit einen Panoramapunkt. Von hier aus hat man bereits einen tollen Blick auf die Ouzoud-Fälle hat. Nach kurzer Zeit erreichen wir das untere Ende der Wasserfälle. Erst jetzt erhalte ich einen Eindruck davon wie kraftvoll und hoch diese Wasserfälle sind. Hier geht es nicht weiter. Um an das andere Ufer zu gelangen müssen wir mit einem kleinen Boot übersetzen. Pro Person werden 20 Dirham (umgerechnet etwa 2 EUR) fällig. Eine andere Wahl als das Boot zu nehmen hat man allerdings nicht. Bevor uns das Boot zur anderen Seite bringt, rudert es noch dicht an die Wasserfälle heran.

Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle vom Boot

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle vom Boot

Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Blick ins Tal von den Ouzoud-Wasserfälle aus

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick ins Tal von den Ouzoud-Wasserfälle aus

Mittagessen mit Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle

Wir lösen uns von den herab fallenden Wassermengen, laufen eine feste Treppe nach oben und legen eine Mittagspause in einem kleinen Restaurant ein. Das „3-Gänge-Menü“ kostet pro Person 100 Dirham (umgerechnet etwa 10 EUR) und beinhaltet als Vorspeise das typische Berberbrot, als Hauptspeise eine Tangjine oder Fleischspieße mit Pommes und als Nachtisch marokkanische Kekse und Minztee. Eine Flasche Wasser ist ebenfalls inklusive.

Während des Essens hat man einen bezaubernden Blick auf die Wasserfälle – völlig gratis versteht sich. Um das Mittagessen kommt man gar nicht herum, es ist Bestandteil der Tour. Allerdings erfährt man den Preis für Speis und Trank erst, wenn abgerechnet wird.

Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Panoramablick mit Affen

An der letzten Station unserer Tour erwartet uns noch einmal ein ganz besonderer Blick auf Ouzoud-Wasserfälle. Unter anderem tummeln sich hier auch ein paar Berber-Affen. Angelockt von Brot und Erdnüssen nehmen sie auch gerne mal auf den Besuchern Platz oder posieren für die Kamera.

Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Blick auf die Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Berber-Affe vor den Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Berber-Affe vor den Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Berber-Affen vor den Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

© Anja Müller – GoOnTravel.de: Berber-Affen vor den Ouzoud-Wasserfälle in Marokko

Ausflug zu den Ouzoud-Fällen buchen
Die meisten Riads oder Hotels bieten ihren Gästen Ausflüge zu den Wasserfällen an. Aber auch in den Straßen von Marrakesch gibt es Büros in denen du Tagesausflüge in die Umgebung buchen kannst. Diese sind etwas teurer, da Riads oft bessere Konditionen von den Reiseunternehmen erhalten. Für den Tagesauflug haben wir zu dritt 200 Dirham (umgerechnet 20 EUR) bezahlt. Enthalten sind aber nur die reinen Fahrkosten für die An- und Rückreise in einem modernen kleinen Reisebus für max. 17 Personen.

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.