Bei dem Chicken Wings Rezept nach Südstaaten Art werden die Hähnchenflügel unzerteilt mit einer würzigen Panade frittiert. Als Beilage empfehlen sich Süßkartoffel Pommes und eine Barbecue Sauce.

Ursprung der Chicken Wings – Wer hats erfunden?

Chicken Wings werden auf zweierlei Art zubereit. Entweder werden sie mit einer Knusperpanade frittiert oder nach dem Frittieren mit einer leicht scharfen ölbasierten Sauce bestrichen.

Ursprünglich wurde das Geflügelgericht im Jahr 1964 in der Anchor Bar in Buffalo von Teresa Bellisimo serviert. Fortan wurde das Gericht auf Grund seiner Popularität zu einem festen Bestandteil auf der Speisekarte. Es war die Geburtsstunde der Buffelo Wings, die nun in ganz Buffelo und später auch über seine Grenzen hinaus bekannt wurde. Zu den Buffelo Wings wird übrigens immer ein Blauschimmelkäse-Dip und Staudensellerie serviert.

In einem anderen Teil von Buffelo, bezeichnet sich der Afroamerikaner John Young ebenfalls als Erfinder der Chicken Wings. In seinem Restaurant servierte die frittierten Hähnchenflügel, die von der klassischen Küche der Afroamerikaner inspiriert war. Dabei werden die Chicken Wings unzerteilt Panade frittiert, dazu wurde eine „Mambo Sauce“ oder auch „Mumbo Sauce“ gereicht. Diese trifft persönlich meinen Geschmack mehr als der Blauschimmelkäse-Dip.

Feiertag der Chicken Wings

Buffelo, die Stadt, die Namensgeber für die Chicken Wings oder Buffelo Wings ist, erklärte bereits 1977 den 29. Juli zum „Chicken Wing Day“. Mittlerweile wird der „Feiertag“ in den ganzen USA begangen. Die Chicken Wings sind zu einem typischen Snack und etablierten Fingerfood für Sportveranstaltungen jeglicher Art geworden.

Da war es nur eine Frage der Zeit bis es auch für dieses Gericht, wie auch für den American Apple Pie, einen Nationalweiten Feiertag gibt.

Chicken Wings Rezept nach Südstaaten Art

Chicken Wings Rezept nach Südstaaten Art

Chicken Wings Rezept

Chicken Wings Rezept

Chicken Wings sind nicht nur ein typischen Soul Food sondern auch ein echt leckeres Comfort Food. Mit diesem Chicken Wings Rezept gelingen dir die Hähnchenflügel garantiert. Viel Spaß beim Chicken Wings selbermachen.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 20 Min.
Ruhezeit 4 Stdn.
Insgesamt 4 Stdn. 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Küche Amerikanisch
Portionen 5 Chicken Wings

Zutaten
  

  • 5-6 Chicken Wings
  • 500 ml Buttermilch
  • 300 g Mehl (Weizen- oder Dinkelmehl)
  • 1 EL Maisstärke
  • Pflanzenöl zum Frittieren

für die Gwürzmischung

  • 1 EL Zitronensalz
  • 1 EL Cayenne Pfeffer
  • 1 EL Chilli
  • 1 TL Knoblauch Pulver
  • 1 TL Zwiebel Pulver
  • 1 TL Sellery Salz
  • ½ TL Oregano
  • ½ TL Rosmarin

Zubereitung
 

Schritt 1

  • Gib die Hähnchenflügel in eine Schüssel. Mischealle Gewürze (Zitronensalz, Cayenne Pfeffer, Chilli, Knoblauch Pulver, Zwiebel Pulver, Sellery Salz, Oregano, Rosmarin). Streue die Hälfte der Gewürzmischung auf die Hähnchenteile und reibe sie gleichmäßig damit ein.

Schritt 2

  • Übergieße das Huhn mit der Buttermilch. Es ist in Ordnung, wenn sich die Gewürze mit der Milch vermischen. Decke die Schüssel ab und stelle die für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Du kannst alles auch über Nacht einziehen lassen.

Schritt 3

  • Gebe das Mehl, die Maisstärke und die restliche Gewürzmischung in eine Schüssel oder flache Auflaufform.

Schritt 4

  • Nimm die Chicken Wings aus der Buttermilch und schüttele Überreste ab (nicht abwaschen). Wende die Flügel danach gut in der Mehl-Gewürzmischung.

Schritt 5

  • Ein Hähnchenflügel braucht etwa 8 - 10 Minuten bis es gar ist. Das Braten wird leiser, wenn das Chicken Wings fertig ist oder die fangen an zu schweben.
    Erhitze das Öl in einem Topf, Pfanne oder Fritteuse auf etwa 176 Grad und lege die Hähnchenflügel vorsichtig hinein. Aber nicht alle auf einmal, so dass die Chicken Wings genüg Platz zum Frittieren haben. Am besten Chargen weise braten.

Schritt 6

  • Gebe die Chicken Wings danach zum Abtropfen auf Papiertücher oder Gitter und lasse sie 5-10 Minuten ruhen.

Tipp

Für die Chicken Wings Beilage empfehle ich ganz traditionell Süßkartoffel Pommes.
Ich habe versucht die Chicken Wings auch im Airfryer* zu frittieren, allerdings sind sie mir dort nicht so gut gelungen. Die Süßkartoffel Pommes gelingen dafür allerdings perfekt im Airfryer.
*Affiliate Link/Partnerlink

Gewürzmischung aus Tennessee

Eine weitere Gewürzmischung aus den Südstaaten möchte ich nicht vorenthalten. Diese ist übrigens noch einen Zacken schärfer und stammt vom „Nashville Sounds and Centerplate“ in Tennessee. Wie sollte es auch anders sein, handelt es um das Originalrezept vom Restaurant vom Baseball Stadion in Nashville.

  • 50 g Cajun spice*
  • 1 EL Cayenne Pfeffer
  • 4 ½ EL Jalapeno Pulver
  • 75 g Chili Pulver
  • 4 ½ EL Old Bay*
    2 TL granulierter Knoblauch
  • 2 TL granulierte Zwiebeln
  • 3 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL braunen Zucker
  • 50 g Paprika Pulver

*Affiliate Link/Partnerlink

Mixe alle Gewürze zusammen und bewahre sie bis zur Verwendung in einer luftdichten Dose auf.

Zuletzt geändert am 15. April 2021

Ähnliche Beiträge - Das könnte dich auch interessieren!
Teile diesen Beitrag auf:

Über die Autorin / Autoren

Anja

Bereits seit 20 Jahren ist Berlin meine Wahlheimat und ich liebe die abwechslungsreichen Facetten der Stadt. Regelmäßig zieht es mich zusammen mit meiner Kamera aber auch in die nahe Umgebung oder in die Ferne!