Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

14 gute Gründe für eine Reise nach Brighton in England

,
0

Brighton ist ein beliebter Urlaubsort am Meer in der englischen Grafschaft East Sussex und wird liebevoll „Badewanne Londons“ genannt. Dabei bietet Englands größtes Seebad einiges mehr als nur einen breiten Kilometer langen Kiesstrand: eine tolle Food Szene, Street Art, Festivals und Geschichte.

Werbung | Pressereise

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Brighton

Alle Sehenswürdigkeiten von Brighton lassen sich wunderbar zu Fuß erkunden und liegen nicht weit voneinander entfernt.

British Airways i360

Bei deinem Besuch in Brighton gehört ein „Flug“ mit dem British Airways i360 unbedingt dazu. Er ist mit einer Gesamthöhe von 138 m der höchste Küsten-Aussichtsturm von Großbritannien und wurde erst im August 2016 eröffnet. Entworfen wurde er von Marks Barfield Architects, die auch bereits das London Eye designt haben.

Egal wo du an der Promenade von Brighton bist, er sticht immer sofort ins Auge. In einer riesigen verglasten Aussichtskuppel fährst du langsam nach oben und hast von dort bei gutem Wetter einen 360-Grad-Panoramablick auf Brighton & Hove, den South Downs Nationalpark sowie auf die Küste von Sussex. Außerdem befindet sich in der Kuppel auch eine Bar, so dass du bei einem Glas englischen Sekt (sehr lecker) die herrliche Aussicht genießen kannst.

Einziges Manko, die 30 minütige Fahrt geht viel zu schnell vorbei und durch die Reflextionen des Glases der Gondel lassen sich die Eindrücke von oben nur schwer mit der Kamera oder dem Smartphone als Erinnerung festhalten.

  • Adresse: Lower Kings Road, Brighton BN1 2LN
  • Öffnungszeiten: täglich von 9:30 Uhr – 19:00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene (ab 16 Jahre) £16.50, Kinder (4-15 Jahre) £8.25, Kinder (0-3 Jahre) freier Eintritt, es gibt Vergünstigungen, wenn du dein Ticket online kaufst
Der British Airways i360 Turm steht direkt an der Promenade von Brighton.

Der British Airways i360 Turm steht direkt an der Promenade von Brighton.

In der Glaskuppel des British Airways i360.

In der Glaskuppel des British Airways i360.

Blick aus der Glaskuppel des i365 auf Brighton

Blick aus der Glaskuppel des i365 auf Brighton

Das Brighton Palace Pier

Das Brighton Palace Pier zählt zur beliebtesten Seebrücke in England und ist außerdem eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Brighton. Das Holzpier ragt 525 m ins Meer hinein und wurde im Jahr 1899 fertig gestellt. Es ist damit bereits 120 Jahre alt.

Die Attraktionen auf dem Brighton Pier selbst waren für mich selbst weniger interessant. Am Anfang des Palace Piers erwartet die Besucher eine Spielhalle mit diversen Automaten, die ich zum Teil nicht verstanden habe. Vielleicht fehlte es mir hierbei an britischer Logik. Am Ende des Piers befindet sich ein kleiner Vergnügungspark. Sogar eine kleine Wildwasserbahn und eine riesige Schaukel, in der die Besucher über dem Meer baumeln, ist dabei.

Vom Palace Pier an sich hast du aber einen tollen Blick auf die Promenade von Brighton sowie auf den ehemaligen „Konkurrenten“, das West Pier.

  • Adresse: Madeira Dr, Brighton BN2 1TW
  • Eintritt: frei
Blick vom Brighton Palace Pier

Blick vom Brighton Palace Pier

Der Brighton West Pier

Nur etwa 1,3 Kilometer (0,7 Meilen) oder 13 Minuten zu Fuß vom Brighton Palace Pier entfernt, stehen die Überbleibsel vom einst so prächtigen West Pier. Die ehemalige Seebrücke wurde im Jahr 1866 gebaut und 1893 fertiggestellt. Das Pier bestand aus einem kleinen Pavillon, einem Konzertsaal und einem großen Pavillon mit einem Theatersaal.

In 1975 wurde das Brighton West Pier wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Bei einem großen Sturm in 2002 brach die Brücke zusammen und zwei tragende Pfeiler versanken im Meer. Im Jahr darauf brannte der Pavillon aus. Nur wenige Monate später brannte dann auch der Konzertsaal nieder und brach bei einer Sturmflut ein Jahr später zusammen. Inzwischen ist heute nur noch ein Stahlgerippe von der Seebrücke übrig. Die Tragpfeiler allerdings wurden aus dem Meer geborgen und auf der Promenade direkt neben dem British Airways i360 zur Erinnerung wieder in den Boden gerammt. Abends werden sie angeleuchtet, so dass sie in ein goldenes Licht getaucht werden.

Das West Pier stand einst in großer Konkurrenz zum Brighton Palace Pier. Deshalb wird immer wieder unter den Einwohnern Brighton gemunkelt, was die Feuer auf dem West Pier wirklich auslöste. Waren es die Lichter Brighton Palace Pier? Fragst du einen Brightoner nach dem seinem liebsten Pier in Brighton, so ist die Antwort in der Regel immer „West Pier“.

  • Adresse: Kings Rd, Brighton BN1 2FL
Das Stahlskelett vom West Pier

Das Stahlskelett vom West Pier

Brighton Royal Pavillon

Eine weitere Sehenswürdigkeiten in Brighton, bei der du über kurz oder lang vorbei kommen wirst ist das Royal Pavillon. Es liegt nur etwa 500 m von der Promenade und dem Brighton Palace Pier entfernt. Der Royal Pavillon, wie der Name es schon fast verrät, ließ der Prince of Wales, dem späteren Georg IV., zwischen 1815 und 1822 bauen.

Von außen erinnert der Royal Pavillon architektonisch an indische Paläste, angehaucht mit gotischen Elementen. Die Inneneinrichtung gibt wiederum ein ganz anderes Bild ab. Sie ist ein bunter Mix aus diversen Stilrichtungen: von chinesisch, über orientalisch bis hin zu französisch. Der chinesische Stil, oder so wie der Prince of Wales ihn sich vorstellte, tritt dabei allerdings sehr dominant auf.

Der Kronleuchter im großen Speisesaal ist übrigens so schwer, dass er einst vom Buckingham-Palast wieder zurück nach Brighton gebracht werden musste, da er sonst die Decke des Buckingham – Palast abgerissen hätte.

  • Adresse: 4/5 Pavilion Buildings, Brighton BN1 1EE
  • Öffnungszeiten: täglich, 10:00–17:15 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene (ab 19 Jahre) £13,50 und Kinder (5-18 Jahre) £8,10
Der Brighton Royal Pavillon mit seinen indischen Einflüssen

Der Brighton Royal Pavillon mit seinen indischen Einflüssen

The North Laine

Die North Laine ist keine Sehenswürdigkeit im üblichen Sinn, sondern eine beliebte Gegend in Brighton. Hier findest du noch Plattenläden mit den guten alten Vinyl Schallplatten, kleine Bücherläden zum Stöbern, aber auch zahlreiche Second-Hand-Läden oder mit Vintage Läden. Alles hat seinen ursprünglichen Charme und es macht Spaß durch die kleinen Ladenstraßen mit den typischen britischen Häuserfassaden entlang zu schlendern und auf Entdeckungsreise zu gehen.

Die bekannteste Straße in der North Laine ist Kensington Gardens. Hier solltest du auch unbedingt Stopp an einem der Cafés einlegen und ein leckeres Stück Kuchen oder einen Cupcake probieren.

Unterwegs in der North Laine

Unterwegs in der North Laine

The Lanes

The Lanes ist ein Viertel von Brighton, welches geografisch gesehen unterhalb von The North Laine liegt und nicht allzu weit weg vom Palace Pier ist. Hier befinden sich zahlreiche gehobene Restaurants, wie auch Teestuben und traditionelle Pubs. Im Herzen des Viertels befinden sich viele kleine schmale und verwinkelte Gassen, in denen sich zahlreiche Schmuckgeschäfte und Juweliere etabliert haben.

Viele Juweliergeschäfte gibt es in den Lanes von Brighton.

Viele Juweliergeschäfte gibt es in den Lanes von Brighton.

Die bunten Standhäuser

Die kleinen bunten Strandhütten von Brighton sind nicht nur ein beliebtes Postkarten – sondern auch Fotomotiv. Dabei liegen die niedlichen Strandhäuschen eigentlich gar nicht mehr in Brighton, sondern schon in Hove. Anders als angenommen stehen sie auch nicht direkt am Strand, wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen bei Sturm, sondern auf der Promenade am Kingsway. Und auf den ersten Blick erinnern sie mich auch an die bunten Strandhäuser von Muizenberg in Südafrika.

Auf den zweiten Blick fragt man sich allerdings auch, warum stehen sie dort und welchen Zweck erfüllen sie? Ein kurzer Blick ins Innere verrät, der Eigentümer oder Nutzer solch einer Strandhütte lagert dort seine Strand- und Wasserausrüstung. Sei es ein Gummiboot, Strandmöbel oder sonstiges, was für einen entspannten Tag am Strand benötigt wird und somit nicht durch die halbe Stadt geschleppt werden muss.

Ich wünsche mir, dass die Strandhütten auch von hinten bunt angemalt sind, dann würden sie mit Blick aufs Meer ein noch schöneres Fotomotiv abgegeben.

Aus den bunten Strandhäuschen werden im Dezember ein Adventskalender.

Aus den bunten Strandhäuschen werden im Dezember ein Adventskalender.

Volks Railway

Eine kleine Attraktion ist die Volk’s Electric Railway in Brighton. Denn sie ist die älteste elektrische Bahn in Großbritannien und die älteste noch fahrende elektrische Bahn weltweit. Die Volk’s Electric Railway ging im August 1883 in Betrieb und ihr Weg führt als Start von der Aquarium Station neben dem Brighton Palace Pier entlang der Küste bis zur Black Rock Station nahe der Brighton Marina. Das entspricht einer Länge von etwa 2 km.

Die Fahrt dauert pro Strecke etwa 12 Minuten, hin und zurück sollte man etwa 25 Minuten einplanen. Ein „Car“, so werden die einzelnen Bahnen genannt, verkehren alle 15 Minuten. Benannt wurde der Volks Railway übrigens nach seinem Erbauer Magnus Volk, einem Sohn deutschen Einwanderer.

  • Adresse: Volk’s Electric Railway Visitor Centre, Madeira Dr, Brighton BN2 1EN
  • Öffnungszeiten: Montag und Freitag 11:30-17:15 Uhr, Dienstag – Donnerstag 10:30-17:15 Uhr, Samstag und Sonntag 10:30-18:15 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene (ab 16 Jahre) £3.80 für eine Fahrt und £4.90 für Hin- und Rückfahrt, Kinder (3-15 Jahre) £2.30 für eine Fahrt und £3.00 für Hin- und Rückfahrt, Kinder unter 3 Jahre frei
Die Volks Electric Railway in Brighton

Die Volks Electric Railway in Brighton

Street Art in Brighton

Wenn du ein absoluter Street Art Fan bist, wird Brighton dich begeistern. An vielen Orten in der Stadt springen dir bunte Bilder an den Hausfassaden oder Mauern ins Auge. Und überall entstehen immer wieder neue Bilder. Selbst vor Mülltonen wird nicht halt gemacht. Auch sie werden in die Bilder mit integriert.

Die Street Art Szene ist sehr etabliert in Brighton, so dass mittlerweile auch Touren angeboten werden. Weitere Infos gibt es auf www.artrepublic.com

Street Art in Brighton

Street Art in Brighton

Bunte Blumen als Street Art

Bunte Blumen als Street Art

Sogar der i365 wird zur Street Art

Sogar der i365 wird zur Street Art

Die besten Fotospots in Brighton am Abend

Mein Vorhaben das West Pier (es wurde mir statt dem Brighton Palace Pier empfohlen) im Sonnenuntergang zu fotografieren, ist leider missglückt. Die Wolken hingen zu tief, so dass sich der Himmel leider nicht in dieses kitschige rosa, lila verfärben konnte. Dennoch kommen Fotografie Fans auf Ihre Kosten. Sowohl in der blauen Stunde, wie auch zu fortgeschrittener Stunde, denn dann wird das West Pier sogar angestrahlt.

Ich habe mir im Vorfeld einen guten Standort ausgesucht, von dem ich das West Pier zur blauen Stunde fotografieren wollte. Und Überraschung, wer hätte das gedacht, in Brighton gibt es Ebbe und Flut. Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm und so lag mein Fotostandort 2 Stunden später unter Wasser. Wie die Wasserstände sind, kannst du übrigens auf www.visitbrighton.de nachlesen.

Nichts desto trotz wollte ich gerne auch den Brighton Palace Pier in der Blauen Stunde fotografieren. Es liegt ja nur ein paar hundert Meter vom West Pier entfernt. Und was soll ich sagen, hier kam erschwerend hinzu, dass genau bei meiner Ankunft die Lichter auf dem Pier ausgemacht wurden. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Möchtest du das Brighton Palace Pier mit Lichtern am Abend fotografieren, dann unbedingt vor 21 Uhr.

In der Nähe des Brighton Palace Pier gibt es wiederum Aussichtspunkte von denen du wunderbar die Promenade zusammen mit dem British Airways i360 am Abend fotografieren kannst. Die Kuppel des Aussichtsturms wird am Abend nach der letzten Fahrt wieder nach oben gefahren und in den typischen britischen Farben blau und rot beleuchtet.

Und auch der Royal Pavillon wird mit Einsetzen der Dunkelheit bunt angestrahlt, so gehört er definitiv zu einem der schönsten Fotomotive von Brighton bei Nacht.

Der West Pier am Abend

Der West Pier am Abend

Die Promenade von Brighton im Abendlicht

Die Promenade von Brighton im Abendlicht

Das Palace Pier am Abend

Das Palace Pier am Abend

Der Brighton Royal Pavillon wird am Abend in verschiedenen Farben angestrahlt.

Der Brighton Royal Pavillon wird am Abend in verschiedenen Farben angestrahlt.

Brighton Night Life

Ausgehen in Brighton ist natürlich typisch britisch. Die Engländer zelebrieren regelrecht das Ausgehen. Da dürfen bei den weiblichen Nachtschwärmern und selbst wenn es nur in den Pub geht, das Pailletten Top, der kurze Rock und die Highheels nicht fehlen. Am besten sollte letzteres auch noch glitzern. In Brighton gibt es jede Menge Pubs, die du für dich entdecken kannst. Einfach rein, ein Bier oder Drink am Tresen bestellen und dann ganz in Ruhe die Szenerie beobachten.

In manchen Pubs wie zum Beispiel dem „Molly Malones“ wird außerdem richtig gute Live Musik gespielt. Ein Besuch ist hier absolut empfehlenswert.

  • Adresse: „Molly Malones“, 57 West St, Brighton BN1 2RA
  • Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 12:00–03:00 Uhr, Freitag und Samstag 12:00–04:00 Uhr

Das Essen in Brighton: Von vegan bis preisgekrönt

Du bist Veganer oder Vegetarier, dann ist Brighton definitiv deine Stadt. An fast jeder Ecke gibt es ein Lokal, ein Café oder Restaurant die vegane und vegetarische Gerichte auf ihrer Speisekarte anbieten oder sich sogar fast ausschließlich diesen Speisen verschrien haben. Das hat mich wirklich überrascht. Nicht umsonst gilt Brighton als der vegane Hotspot Englands.

Ein bisschen ist das auch vielleicht auf den englischen Exzentriker Henry Cope zurück zuführen. Er war „The Green Man of Brighton“ und das durch und durch. Er trug ausschließlich grüne Kleidung von Kopf bis Fuss. Seine Wohnung war ebenfalls in diversen Grüntönen eingerichtet und sogar seine Kutsche war Grün. Darüber hinaus aß er nichts anderes als „grün“, was wiederum nur Früchte und Gemüse einschließt.

Natürlich kannst du aber auch die traditionellen „Fish & Chips“ überall in der Stadt essen. Mein Tipp: Kauf die beliebte englische Mahlzeit an einem der Imbisslokalitäten an der Promenade und setze sich damit direkt an den Strand mit Blick aufs Meer. Lass dich von Möwen nicht abschrecken. Die kommen nicht und klauen dir dein Essen, auch wenn es auf den ersten Blick den Anschein hat.

Um einen Überblick über die lokalen Köstlichkeiten zu erhalten, empfehle ich dir eine Food-Tour durch Brighton. Bei dieser erfährst du so ganz nebenher eine Menge nicht nur über die Stadt, sondern lernst auf diese Weise auch Orte kennen, zu denen du vielleicht nicht kommen würdest. Und so ganz nebenbei kannst du dich durch die zum Teil preisgekrönten Gaumenfreuden von Brighton schlemmen.

Brighton ist der vegane Hot spot in UK

Brighton ist der vegane Hot spot in UK

Brighton Festival und Brighton Fringe

Unter dem Brighton Festival und auch Brighton Fringe konnte ich mir anfangs so gar nichts vorstellen. Deswegen habe ich es einfach auf mich zukommen lassen. Eins sei vorab gesagt, es ist schrill, es ist bunt, es ist etwas außergewöhnlich und einzigartig. Beides findet immer fast den gesamten Mai über statt.

Dem Mond ganz nah

Während des Festivals finden in ganz Brighton viele Aktionen, Attraktionen, Konzerte und Aufführungen statt. Ich selbst bin dadurch in den Genuss gekommen, dem Mond ganz nah zu kommen. Im Queens Park kann man während des Brighton Festivals das „Museum of the Moon“ von Luke Jerram erleben. Es ist in Modell des Mondes mit einem Durchmesser von sieben Metern, welches über dem See im Park installiert worden ist. Das Mond Modell bietet eine atemberaubende detaillierte Ansicht der Mondoberfläche, welche durch Bilder der NASA möglich ist. Später am Abend wird das Modell von innen beleuchtet, ganz so wie der Mond eben.

Das Museum of the Moon beim Brighton Festival

Das Museum of the Moon beim Brighton Festival

Musik überall

Während dem Brighton Fringe, welches im gleichen Zeitraum wie das Brighton Festival statt findet. Beides ist eng miteinander verknüpft, es bietet auf verschiedenen Bühnen im Stadtzentrum diverse bekannte Künstler oder die es werden wollen, ihr Können an. Das Spektrum reicht dabei von Standup-Comedy, Bands mit unterschiedlichen Musikrichtungen oder eine Mischung aus beiden, sowie auch Folklore.

Beim Brighton Fringe gibt es viel Live Musik.

Beim Brighton Fringe gibt es viel Live Musik.

Carbaret Boheme

Darüber hinaus werden auf der Fläche des Old Steine Gardens Zelte aufgebaut in denen diverse Shows angeboten werden. Eine davon ist das Carbaret Boheme im Brighton Spiegelzelt. Neben den beiden Sängern Veronica Blacklace und Chris Hide, welche die bekanntesten Hollywood und Broadway Hits zum Besten geben, gibt es Burlesque zu sehen. Dargeboten von Frauen, die sonst sogar nichts mit dem Showbiz zu tun haben, also die ganz normale Nachbarin von nebenan.

Aber wie der Name „Carbaret“ es schon verrät, kann es sich nicht um eine ganz normale Burlesque Show handeln. Spätestens dann wenn ein Mann in Lederkluft auf der Bühne erscheint, der so gar nicht das Aussehen eines typischen Strippers inne hat, ist man nicht gerade Engländer, um das alles zu verstehen, für den wird es nun sehr skurril. Kurzum, man muss sich auf den britischen Humor einlassen können, um auch diese außergewöhnliche Darbietung unterhaltsam finden zu können. Mein Tipp, um nicht ungewollt bei der Show mitzumachen, nimm nicht den Platz ganz außen am Gang und schau dem vermeintlichen Entertainer niemals, wirklich niemals in die Augen.

Daneben gibt es allerdings auch Auftritte von Künstlerinnen, die durchaus großartigen Showcharakter haben und den Zuschauen staunen lassen, wie zum Beispiel durch Akrobatik am Reifen oder an der frei schwingenden Stange in der Luft. So oder so, es ist auf jeden Fall ein sehr unterhaltsamer Abend im Brighton Spiegelzelt.

Artistik beim Carbaret Boheme

Artistik beim Carbaret Boheme

Silent Disco Walking Tour

Sei nicht überrascht, wenn dir auf einmal während des Brighton Fringe eine Gruppe tanzender Menschen auf der Straße entgegen kommt. Dabei ist gar keine Musik zu hören. Ich dachte zuerst an einen Flashmob, ist es aber nicht. Es handelt sich hierbei um eine „Silent Disco Walking Tour“, bei der die Teilnehmer Kopfhörer tragen und darüber Musik eingespielt bekommen.

Unter der Führung von „Guru Dudu“, ein in einem auffällig pinkfarbenen Anzug gekleideter Mann, wird zu der Musik dann eine kleine Choreographie getanzt. Da die herumstehenden Menschen die Musik nicht wahr nehmen, für die mag das alles auf den ersten Blick merkwürdig rüber kommen. Man spürt aber den Spaß der Teilnehmer und wird selbst neugierig, bekommt ein Paar Kopfhörer aufgesetzt und fängt an zu verstehen.

Wer selbst einmal Lust hat an einer solchen Tour teilnehmen möchten, der findet die nächsten Termine auf www.gurududu.org. Deutschland ist übrigens auch dabei.

Guru Dudu organisiert die Silent Disco Walking Tours

Guru Dudu organisiert die Silent Disco Walking Tours

Das Brighton Wetter im Mai

Das Wetter in Brighton ist im Mai so abwechslungsreich wie die Brexit Debatte. Den einen Tag wirst du noch mit strahlendem Sonnenschein empfangen, während dir am nächsten Tag feiner Nieselregen bei grauen Wolken entgegen lacht. Typisch englisches Wetter halt.

Aber jetzt kommt es, ich habe mir tatsächlich in Brighton einen leichten Sonnenbrand im Gesicht geholt. Wer hätte gedacht, dass so etwas in England möglich ist. Lass dich also nicht davon abschrecken, welches Wetter dir deine App voraussagt. Es ist daraus möglich, dass du mit etwas mehr Gesichtsfarbe wieder zurück nachhause kommst. Etwas Sonnencreme sollte deshalb mit in dein Gepäck.

Die Temperaturen sind überraschenderweise auch relativ mild und können schon mal um die 20 Grad warm sein. Pack dir deshalb auch etwas luftigere Kleidung, aber auch eine Regenjacke, sowie wärmere Sachen ein, da es am Abend etwas kühler ist.

Strahlend blauer Himmel in Brighton.

Strahlend blauer Himmel in Brighton.

Anreise nach Brighton

Wenn man es hoch rechnet, kannst du in etwa 4 Stunden von Deutschland aus in Brighton sein. Es empfiehlt sich hierbei die Anreise mit dem Flugzeug nach London Gatwick (reine Flugzeit etwa 1,5 Stunden). Von dort aus sind es mit dem Zug nur etwa 35 Minuten und schon bist du an der meist besuchtesten Küstenstadt Großbritanniens.

Teile diesen Beitrag auf:

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.