Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Brighton Food Tour: Auf Schlemmertour durch die Stadt

,
0

England ist kulinarisch inzwischen viel mehr als nur „Fish and Chips“. Und speziell in Brighton hat sich mittlerweile eine hervorragende Food Szene etabliert, speziell auch was die vegetarische und vegane Küche angeht. Wenn du die einheimische Küche von Brighton auf besondere Weise entdecken möchtest, empfiehlt sich eine Food Tour mit Cat oder Angela.

Werbung | Pressereise

Mitten in der Stadt ist der Startpunkt für die kulinarische Welt durch Brighton. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine ganz gewöhnliche Food Tour. Denn es werden unterschiedliche Standorte besucht, die bereits den einen oder anderen Award im Bereich Essen und Trinken gewonnen haben. Zusammen mit ihrer Freundin Angela hat Cat, die eigentlich Lehrerin von Beruf ist, deshalb die „Award Winning Food Tour“ entwickelt. Und so ganz nebenbei erfährst du auf dieser Tour auch noch Geschichtliches und Politisches zu Brighton.

Street Food im Brighthelm Gardens

Der erste Stopp der Tour führt in den Brighthelm Gardens, wo immer freitags von 11 bis 15 Uhr das Street Diner stattfindet. An mehreren Ständen bieten lokale Köche ihr köstliches Essen an. Und bereits wenn man nur in die Nähe der Stände kommt, weht einem ein betörender Essensgeruch um die Nase. Man möchte am liebsten überall etwas probieren.

Am Stand von Ginger Rookes trifft man auf einen bescheiden aber cool wirkenden Typen, der gerade seine berühmten Maispuffer wendet. Er hat sein Leben dem Kochen und dem Street Food verschrieben. Dabei ist es ihm besonders wichtig, dass sein Essen glutenfrei ist und seine Zutaten möglichst lokal aus der näheren Umgebung stammen. Ginger Rookes grüne Jalavacado Sauce wurde in 2017 aus über 12.300 Produkten mit dem „1-Star Great Taste Award“ prämiert. Und ja, diese Sauce ist wirklich absolut lecker. Sowie auch alles andere, was mir in der Schale gereicht wird. Wer mag kann die Sauce auch direkt mit nach Hause nehmen.

Erster Halt bei der Brighton Food Tour: Der Stand von Ginger Rookes im Brighthelm Gardens

Erster Halt bei der Brighton Food Tour: Der Stand von Ginger Rookes im Brighthelm Gardens

Leckere Kostproben von Ginger Rookes

Leckere Kostproben von Ginger Rookes

Verführerische Leckereien in der North Laine

Weiter geht es in die Sydney Street im North Laine Viertel. Hier befindet sich die „The Flour Pot“ Bäckerei, welche dort seit 2014 etabliert ist. Insgesamt hat die Bäckerei aber 6 weitere Standorte in Brighton.

Die aromatischen Sauerteig Brote sind die Herzstücke der Bäckerei, welche jeden Tag frisch angeboten werden. Natürlich darf hier das Brot zusammen mit etwas Olivenöl probiert werden. Aber einem Deutschen im Ausland Brot als Spezialität zu präsentieren ist für mich doch ein wenig absurd. Ich kann verstehen, wenn andere Nationen ausflippen, so gutes Brot vorgesetzt zu bekommen. Auch ich empfinde das Brot als sehr lecker, aber auch nicht ungewöhnlich.

Viel mehr haben die frischen mit gesalzenem Karamell gefüllten Donuts mein Herz erwärmt. Absolut lecker und sehr zu empfehlen. Was mir im „The Flour Pot“ aufgefallen ist die Tatsache, dass einige süße Leckereien rein vegan sind. Zu nennen sind unter anderem der Haselnuss Brownie, der mit Erdbeer-Marmelade gefüllten Donut oder der Kokosnuss Pain au chocolat. Es gibt sogar vegane Croissants. Das zeigt, warum Brighton als veganer Hotspot gilt.

In The Flour Pot Backery werden auch viel veganes Geback angeboten.

In The Flour Pot Backery werden auch viel veganes Geback angeboten.

Sehr lecker - ein mit gesalzenem Karamell gefülltes Donut

Sehr lecker – ein mit gesalzenem Karamell gefülltes Donut

Von Handgemachtes im Brighton Open Market

Während der Brighton Food Tour lernst du Gegenden kennen, in die es dich vielleicht normalerweise nicht gezogen hätte. Wie zum Beispiel zum Brighton Open Market, den es bereits seit über 50 Jahren gibt. In der großen überdachten Markthalle bieten lokale Händler ihre Produkte an, aber auch diverse Events finden dort regelmäßig statt.

Etabliert ist hier auch das familiengeführte Geschäft „Smorl’s“, ein veganes Café, welches vor allem für seinen handgefertigten Hummus bekannt ist. Den Hummus gibt es in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen: Original, Fresh Chilli, Extra Garlic und Thunder Garlic. Die leckeren Falafel dazu und jeder Veganer ist im Himmel gelandet.

Nur wenige Schritte von Smorl’s entfernt wirst du in den Schokoladenhimmel befördert. Schon, wenn du „Rainbow Organic Chocolates“ betrittst, fliegt dir verführerische Duft von Schokolade entgegen. Suzanne, Eigentümerin des süßen kleinen Geschäfts, ist nicht nur mit Leib und Seele Chocolatier. Sie verwendet außerdem ausschließlich biologisch angebaute Zutaten und verzichtet auf Konservierungsstoffe. Deshalb sind ihre liebevoll hergestellten Pralinen-Kreationen im Rainbow Organic Chocolates auch nicht lange haltbar und sollten zügig verzerrt werden. Aber ist das bei Schokolade sowieso nicht immer so?

Während der Tour darfst du ihre warme Schokolade probieren, welche wirklich ein Genuss ist. Und fast ganz nebenbei hat Suzanne den „Great British Food Award“ in 2018 für ihre Rhabarber Karamell Schokoladenganache gewonnen.

Die Hummus Spezialitäten von Smorl's

Die Hummus Spezialitäten von Smorl’s

Suzanne vom Rainbow Organic Chocolates

Suzanne vom Rainbow Organic Chocolates

Pralinen-Kreationen vom Rainbow Organic Chocolates

Pralinen-Kreationen vom Rainbow Organic Chocolates

Belgisches in Brighton

Kommen wir wieder zurück zum Thema „Fish und Chips“. Die typischen britischen Pommes sind ja ganz ok, aber die belgischen Pommes sind im Vergleich zu diesen dann eben doch eine Nummer besser. Dachten sich auch die Gründer vom Belgischen Fast-Food-Restaurant BeFries an der West Street in Brighton. Ihre Pommes sind zweifach gegart. Dadurch sind sie innen weich und luftig und außen wunderbar kross. Dazu gereicht werden aber nicht einfach nur reines Ketchup und Mayo. Nein, es müssen schon ganz besondere Soßen sein, wie zum Beispiel Basilikum Mayo, BBQ Mayo, Knoblauch Mayo oder Rote Beete und Meerrettich Sauce, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

BeFries hat bereits für ihre belgischen Fritten einen Food Award abgeräumt. Jetzt greift das Geschwister Trio nach einem weiteren und haben Ihre schwarze Trüffel Mayo Sauce ins Rennen geschickt. Ich drücke die Daumen, dass es klappt.

Knusprige Belgische Fritten mit diversen Saucen im BeFries

Knusprige Belgische Fritten mit diversen Saucen im BeFries

Zwischen Austern und Wein – die gehobene Küche Brightons

Nach Fast Food erwartet die Teilnehmer der Brighton Food Tour nun die gehobene Küche. Und zwar im English´s, einem Restaurant und Oyster Bar mitten Herzen der Lanes. Es ist außerdem das älteste Fisch- und Meeresfrüchte Restaurant in Brighton.

Passend dazu werden vor deinen Augen frische Austern geöffnet und mit einer Sauce und etwas Zitronensaft übergossen. Ich oute mit als Austern Fan – NICHT! Probiert habe ich die Delikatesse trotzdem. Geschmacklich war es voll in Ordnung. Für Meeresfrüchte kann ich mich jedoch nach wie vor nicht begeistern. Zu den Austern im English´s wird ein französischer Weißwein gereicht oder einen englischer Sekt. Vom letzteren war ich überrascht, wie gut er mundet.

Das Restaurant English´s in den Lanes

Das Restaurant English´s in den Lanes

Weißwein und Austern im Englisch´s Restaurant

Weißwein und Austern im Englisch´s Restaurant

Typisches Dessert? Nicht ganz!

Nach den vielen verschiedenen Speisen muss zum Abschluss noch ein Dessert folgen. Und das erhältst du auf der Food Tour durch Brighton bei Boho Gelato. Seb Cole gründete 2010 das Unternehmen, nachdem er in ganz Groß Britannien keine vernünftige Eiscreme nach typischen italienischen Vorbild fand.

Verwendet wird für die Eiscreme im Boho Gelato nur lokal produzierte Milch und Sahne, sowie nur die besten Zutaten von überall auf der Welt. Sie enthält außerdem weniger Fett und weniger Zucker als bei anderen Eiscremes. Letzteres wird für mich das immer wichtiger. Denn ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Eis immer so dermaßen süß sein muss.

Und der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Die Eiscreme im italienischen Stil gewann bereits einen Award und Boho Gelato zählt zu den Top 10 Eiscremes in den UK. Das liegt vermutlich zuletzt nicht auch an den eher ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen, von denen es seit der Gründung bisher 500 verschiedene gab. Hast du schon einmal Bier Eiscreme probiert? Das scheint es scheinbar nur im verrückten England zu geben. Mir persönlich hat am besten Himbeere mit Holunderblüte geschmeckt.

Letzte Station auf der Brighton Food Tour: Diverse Eiskreationen im Boho Gelato

Letzte Station auf der Brighton Food Tour: Diverse Eiskreationen im Boho Gelato

Und du hast jetzt selbst Lust auf eine Brighton Food Tour bekommen?

Die wichtigsten Informationen zusammengefasst

  • Start: In der Innenstadt von Brighton – vor der Unitarian Church (New Road, BN1 1UF)
  • Ende: In der Innenstadt von Brighton – nahe der Promenade,abhängig vom wetter
  • Die award-winning V.I.B (Very Independent Brighton) Food Tour wird Freitags & Samstags angeboten.
  • Zeit: 11:00 bis 14:00 Uhr (in der Regel 3 Stunden, kann aber auch schon einmal mal etwas länger gehen)
  • Preis: 40 £ inkl. Der Essens- und Getränkeproben, Tickets können hier online gebucht werden.
Teile diesen Beitrag auf:

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.