Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Brecon Beacons Nationalpark: Rundreise durch den Süden von Wales

,
0

Der Brecon Beacons Nationalpark ist mit seiner Fläche von 1344 km² das Natur Highlight im Süden von Wales. Im Herzen der Gebirgskette liegen die Bergspitzen Brecon Beacons, auf dessen im Mittelalter Leuchtfeuer als Warnung vor den Briten entfacht wurden. Neben grünen Hügellandschaften, findest du hier verträumte kleine Dörfer, Wasserfälle, Schafe und sogar Wildpferde.

Werbung | Pressereise

Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten

Jeder Ort der im oder am Brecon Beacons Nationalpark liegt, hält für seine Besucher eine Besonderheit parat. Vor allem findest du hier aber viel Geschichte und kannst dich in die Zeit zurück versetzen lassen.

Hay-on-Wye

Das Dorf Hay-on-Wye liegt direkt am River Wye am nord-östlichen Rand des Brecon Beacons Nationalpark und zählt gerade einmal 1.850 Einwohner. Und dennoch gibt es in dem kleinen Ort eine Besonderheit, für die es weltberühmt geworden ist – Bücher. Man mag es kaum glauben, aber in dem kleinen Dorf gibt es 38 Antiquariate. Manche von ihnen sind sogar spezialisiert auf eine bestimmte Literaturrichtung.

Stöbere durch Tausende von gebrauchten englischsprachigen Büchern und trink einen Tee, Kaffee oder eine heiße Schokolade im Antiquariat von Richard Booth, der das Bücherdorf ins Leben gerufen hat.

Einmal im Jahr findet seit 1988 in Hay-on-Wye das 10 tägige Literaturfestival statt. Zu diesem kommen von Ende Mai bis Anfang Juni Berühmtheiten aus aller Welt.

Das Antiquariat von Richard Booth in Hay-on-Wye

Das Antiquariat von Richard Booth in Hay-on-Wye

Buchladen spezialisiert auf Krimi Literatur

Buchladen spezialisiert auf Krimi Literatur

Einer von 38 Buchläden in Hay-on-Wye

Einer von 38 Buchläden in Hay-on-Wye

Talgarth Mill

Auch der kleine Ort Talgarth, der nur etwa 12 km von Hay-on-Wye entfernt liegt, bietet seinen Besuchern eine kleine Attraktion – eine Mühle. In dieser wird auch heute noch auf die traditionelle Art und Weise Mehl hergestellt, das im Café nebenan direkt zu Brot oder anderem Gebäck verarbeitet wird. Nimm dir Zeit für einen kleinen Imbiss, hier gibt es wirklich eines der besten Brote in ganz Wales. Oder du nimmst das frisch gemahlene Mehl einfach direkt mit nach Hause.

Es werden Führungen durch die Mühle angeboten und die einzelnen Schritte bei der Herstellung vom Korn bis zum Mehl erklärt. Gemahlen wird das Getreide direkt aus der Region und es wird außerdem besonders Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

  • Adresse: Adresse: The Mill House, The Square, Talgarth, Talgarth Powys LD3 0BW
  • Öffnungszeiten Mühle und Café: Dienstag bis Sonntag von 10:00–16:00 Uhr
Die Talgarth Mill am Brecon Beacons Nationalpark

Die Talgarth Mill am Brecon Beacons Nationalpark

In der Mühle von Talgarth

In der Mühle von Talgarth

Vorführung in der Talgarth Mill

Vorführung in der Talgarth Mill

Big Pit National Coal Museum

Die Menschen in Südwales sind stolz auf ihre Bergbaugeschichte. Das spürt man am Big Pit, welcher süd-östlich des Brecon Beacons Nationalpark liegt. Die Kohlenmiene wurde von 1880 bis 1980 betrieben und wurde danach in ein Nationalmuseum von Wales umgewandelt, um die Miene auch für Besucher zu öffnen.

Wer mag, kann ausgestattet mit Helm und Lampe auf eine geführte Tour 90 Meter unter der Erdoberfläche gehen und dabei die Arbeitsbedingungen der Minenarbeiter hautnah erleben.

Für diejenigen, die noch mehr zum geschichtlichen Hintergrund des Kohleabbaus erfahren möchten, empfehle ich die „Mining Experience“. Dunkel wie in der Miene und mit zahlreichen Effekten wird in verschiedenen Etappen der Kohleabbau von 1880 bis zur Neuzeit erklärt. Zugegeben, die Arbeit in einer Miene unter Tage wäre für mich nichts gewesen.

  • Adresse: Blaenafon, Torfaen, NP4 9XP
  • Öffnungszeiten: täglich 09:30 bis 17:00 Uhr
  • Eintritt: £3 pro Person
Das Big Pit National Coal Museum im Süden von Wales

Das Big Pit National Coal Museum im Süden von Wales

In der Mining Experience

In der Mining Experience

Llancaiach Fawr Manor

Ein weiteres geschichtliches Highlight setzt das Llancaiach Fawr Manor, welches südlich des Brecon Beacons Nationalpark liegt. Es lohnt sich hier einen Stopp zum Nationalpark oder auf dem Rückweg einzulegen. Bei dem Llancaiach Fawr Manor handelt es sich um ein Tudor-Herrenhaus aus dem Jahr 1540. Die Einrichtung ist original getreu und man erhält einen Eindruck vom Leben in vergangener Zeit.

Das Besondere ist, dass du von Menschen in historischen Kostümen durch das Haus geführt wirst. Dabei nehmen sie eine bestimmte Rolle der ehemaligen Bewohnern des Hauses ein und sprechen sogar in der alten Sprache, was zugeben teils nicht so einfach zu verstehen ist.

Meine Führung beispielsweise war mit dem einstigen Kindermädchen, die zur damaligen Zeit eine besondere Stellung im Haus hatte. Durch das Ambiente fühlt man sich tatsächlich in die Zeit zurück versetzt.

  • Adresse: Trelewis, Nelson CF46 6ER
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Eintritt: £8.50 für Erwachsene, £6.95 für Kinder
Tudor-Herrenhaus aus dem Jahr 1540

Tudor-Herrenhaus aus dem Jahr 1540

Kindermädchen im Llancaiach Fawr Manor

Kindermädchen im Llancaiach Fawr Manor

Raglan Castle

In Wales gibt es insgesamt 641 Burgen, von denen in der Regel nur noch Ruinen übrig sind. Eine von ihnen ist das imposante Raglan Castle, wo einst Heinrich VII. seine Kindheit verbrachte und später König von England wurde.

Zugegeben, die Burgruine liegt nicht im Brecon Beacons Nationalpark sondern im Monmouthshire in Wales. Du kannst aber einen Abstecher zum Raglan Castle einplanen, da diese absolut sehenswert ist. Die Burg wurde erst im 15. Jahrhundert erbaut und diente vor allem als Statussymbol, welche sich im Bau wieder spiegelt. So wurden für die Zeit ungewöhnlich, bereits große Glasfester eingebaut, was sehr kostspielig war.

  • Adresse: Raglan Castle, Castle Rd, Raglan
  • Öffnungszeiten: täglich 09:30 bis 17:00 Uhr
  • Eintritt: £7.30 Erwachsene, £4.40 Kinder
Innenhof vom Blick Raglan Castle

Innenhof vom Blick Raglan Castle

Wassergraben vom Raglan Castle

Wassergraben vom Raglan Castle

Blick auf das Raglan Castle

Blick auf das Raglan Castle

Aussichtspunkte im Brecon Beacons Nationalpark

Um ehrlich zu sein ist der gesamte Brecon Beacons Nationalpark ein einziger Aussichtspunkt. Die grasgrüne hügelige und die einsam wirkenden Landschaften mit ihren rauen Bergspitzen geben ein beruhigendes Gefühl von Freiheit wieder. Immer wieder gibt es Punkte von denen du Panoramablicke auf die Moorlandschaften und Täler hast.

Abseits der Hauptstraßen und typischen Aussichtspunkte gibt es noch weitere Orte an denen du einen Stopp einlegen solltest, um die Aussicht zu genießen.

Devil´s Elbow mit Maen Llia

Eine wunderschöne Aussicht hast du zum Beispiel am Devil´s Elbow (GPS Daten 51°51’58.326″ N 3°34’1.038″ W). Ganz in der Nähe befindet sich auf 442 Meter Höhe der Maen Llia (GPS Daten 51°51’38.555″ N 3°33’51.701″ W), ein 3,7 Meter und 3 Meter breiter Stein aus Konglomerat. Er steht in den Hügeln der Black Mountains südlich von Sennybridge und stammt aus der Jungstein- der Bronzezeit.

Devil´s Elbow im Brecon Beacons Nationalpark

Devil´s Elbow im Brecon Beacons Nationalpark

Maen Llia

Maen Llia

Aussicht mit Regenbogen

An der B4560 und B4246 hast du eine tolle Aussicht auf den süd-östlichen Teil des Brecon Beacons Nationalpark. Hier kannst du weit über die Landschaft schauen und mit etwas Glück erscheint ein Regenbogen.

Regenbogen im Brecon Beacons Nationalpark

Regenbogen im Brecon Beacons Nationalpark

Aussichtspunkt an der B4246

Aussichtspunkt an der B4246

Straße ohne Namen

Wenn du das Brecon Beacon National Park Visitorcenter passierst und nördlich dem Glan Tarrell folgst, kreuzt du kurz darauf eine namenlose Straße (GPS Daten 51°55’49.212″ N 3°29’5.291″ W). Auch von dort hast du einen schönen Blick auf die Landschaft, die mit Gras- und Farn-Flächen gespickt und hier und da mit Wasserflächen gesäumt ist. Natur pur!

Natur pur im Brecon Beacons Nationalpark

Natur pur im Brecon Beacons Nationalpark

Schafe in Wales

In Wales leben etwa 3 Millionen Menschen. Ihnen gegenüber stehen etwa 9 bis 12 Millionen. Zugegeben, als ich die Hauptstadt Wales verlassen habe und einen ersten Blick auf die Landschaft werfen konnte, fragte ich unseren Guide „Wo sind denn nun die Schafe?“. Dieser Frage entpuppte sich später als Running Gag. Denn tatsächlich sind die Landschaften in Wales gespickt mit weißen Punkten – Schafen.

Als ich das erste Mal dann auch Schafe in Wales sehe, bin ich ganz hin und weg von den knuffigen Tieren. Sie sehen vom kuscheligen Fell und von der Gesichtsform ganz anders aus als die heimischen Schafe in Deutschland. Unser Guide fragte sich mehrmals, warum er denn schon wieder anhalten muss, damit ich die Schafe fotografisch festhalten kann. Für ihn sind die Tiere etwas alltägliches, für Großstadtbewohner wie mich eben nicht.

Und ja, die tierischen Einwohner von Wales – eingebettet in der wunderschönen Landschaft –  waren für mich ein ganz besonders Highlight während meiner Rundreise durch den Süden des Landes.

Schafe am Straßenrand im Brecon Beacons Nationalpark

Schafe am Straßenrand im Brecon Beacons Nationalpark

In Wales gibt es 9-12 Millionen Schafe

In Wales gibt es 9-12 Millionen Schafe

Noch mehr Schafe in Wales

Noch mehr Schafe in Wales

Wildpferde im Brecon Beacons Nationalpark

Zu meiner Überraschung gibt es neben den Schafen noch weitaus größere tierische Einwohner im südlichen Nationalpark von Wales. Mit etwas Glück triffst du nämlich direkt am Straßenrand auf Wildpferde. Die Welsh Ponys sind vor allem im Süden von Wales beheimatet. Du findest sie im Pembrokshire-Nationalpark, auf Gower sowie natürlich auch in den Brecon Beacons.

Die Wildpferde empfand ich bei meiner Begegnung gar nicht als scheu, sondern eher als neugierig. Respekt solltest du dennoch vor ihnen haben, denn angeblich sollen sie auch bissig sein.

Wildpferd im Brecon Beacons Nationalpark

Wildpferd im Brecon Beacons Nationalpark

Welsh Pony

Welsh Pony

Wasserfälle im Brecon Beacons Nationalpark

Wasserfall Liebhaber, wie mich, können sich im Nationalpark von Südwales auf viele Wasserfälle freuen.

The Four Falls Trail

Es gibt im südlichen Teil des Nationalparks sogar den Four Falls Trail, ein Rundwanderweg an dem vier schöne Wasserfälle (der Sgwd Clun-Gwyn, Sgwd Isaf Clun-Gwyn, der Sgwd y Pannwr und der Sgwd yr Eira) liegen. Der Sgwd yr Eira zählt mit zu den schönsten Wasserfällen im Brecon Beacons Nationalpark.

Leider konnte ich wegen stark einsetzendem Regen nur einen der vier Wasserfälle auf dem Four Falls Trail besuchen, den Sgwd Clun-Gwyn. Vielleicht schaffe ich es bei einem weiteren Besuch in Wales den gesamten Trail, für den man übrigens etwa 4,5 Stunden einplanen sollte, ohne Fotostopps.

Der Sgwd Clun-Gwyn Wasserfall im Brecon Beacons Nationalpark

Der Sgwd Clun-Gwyn Wasserfall im Brecon Beacons Nationalpark

Weitere Wasserfälle im Waterfall Country

Vom Parkplatz des Pont Melin-fach gibt es einen weiteren Wanderweg am River Neath entlang, an dem ebenfalls vier Wasserfälle (Sgwd Gwladys, Horeshoe Falls, Sgwd Ddwli Isaf und Sgwd Ddwli Uchaf) liegen. Nicht umsonst wird der Clun-Gwyn auch Waterfall Country bezeichnet.

Wasserfall bei Talgarth

Aber auch anderorts gibt es Wasserfälle im Brecon Beacons Nationalpark. Ein kleiner Geheimtipp von mir ist der Wasserfall im Pwll y Wrach Nature Reserve bei Talgarth. Ein Wanderweg führt direkt zum River Ennig wo sich der scheinbar namenlose Wasserfall (GPS Daten 51°59’9.906″ N 3°12’40.668″ W) befindet. Der Weg kann mitunter sehr matschig sein, deshalb unbedingt festes Schuhwerk dabei haben.

Wasserfall bei Talgarth

Wasserfall bei Talgarth

Unterwegs in Südwales – Von A nach B

Ich hatte die Möglichkeit mit einem Guide die kleine Rundreise durch den Süden von Wales zu machen. Generell würde ich dir empfehlen, ab Cardiff einen Mietwagen zu nehmen. Das erleichtert es dir flexibel vor Ort zu sein und auch die entlegeneren Gegenden des Nationalparks zu entdecken.

Mit dem Auto den Brecon Beacons Nationalpark erkunden

Mit dem Auto den Brecon Beacons Nationalpark erkunden

Teile diesen Beitrag auf:

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.