Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Verdammt, ich bin auf dem falschen Flughafen!

,
6

Es gibt viele Pannen, die auf Reisen passieren können: Flugverspätungen, Koffer verlieren oder sogar den Flug verpassen. Doch was ist, wenn du auf einmal feststellst, dass du auf dem falschen Flughafen stehst?

Es ist Anfang Oktober, der 3. um genau zu sein und es soll für mich an diesem Tag über Paris nach Korsika gehen. Seitdem ich einmal knapp meinen Flug verpasst habe (bzw. am Flughafen stehen gelassen worden bin), bin ich immer frühzeitig am Flughafen und checke im Vorfeld gründlich meine Abflugzeiten.

Mehr als nur einmal schaue ich auf meinen Zettel. So komme ich absolut pünktlich und entspannt am Flughafen Tegel in Berlin an. Ich schaue auf die Anzeigetafel, um herauszufinden von welchem Gate der Flug geht. Merkwürdig, mein Flug wird nicht angezeigt, so als gäbe es den Flug gar nicht. Verdutzt schaue ich noch einmal auf meinen Zettel nach der Abflugzeit und mein Kopf wandert wieder auf die Anzeigetafel. Kein Flug, irgendwas stimmt hier nicht. Stehe ich vor der richtigen Tafel oder habe ich hier die Ankünfte vor mir. Nein, es sind die Abflüge. Wieder schaue ich auf meinen Zettel und auf einmal wird mir ganz anders. Ich realisiere, mein Flug geht gar nicht von Tegel – ich stehe auf dem falschen Flughafen!

Eine Stadt – zwei Flughäfen

Wie viele von euch bestimmt wissen, existieren in Berlin zwei Flughäfen. Im Norden von Berlin der Flughafen Tegel und im Süden der Flughafen Schönefeld. Ich bin bis zu diesem Zeitpunkt immer von Tegel geflogen, deshalb kam mir gar nicht erst der Gedanke, dass mein Flug von Schönefeld gehen könnte.

Wie kommt man schnell von Tegel nach Schönefeld?

Mit der Entspannung ist es nun vorbei. Panik macht sich bei mir breit. In einer Stunde soll mein Flugzeug abheben und ich bin am völlig falschen Ort. Ich renne zum Ausgang und überlege mir dabei meine Optionen, wie ich am schnellsten zum anderen Flughafen komme. Bus und S-Bahn? Nicht zu schaffen. Ein Taxi muss her, aber was soll der Spaß kosten? Am Taxistand spreche ich einen Fahrer an. Im nächsten Moment werde ich böse von einem anderen, in einer mir fremden Sprache angeschnauzt. Vermutlich, weil ich ihn übergangen habe. Ist mir in dem Moment egal. Ich erkläre dem Taxifahrer kurz mein Problem. Er ist super nett und wir verhandeln einen Festpreis für die Fahrt. Für 45 EUR geht es nun von Tegel nach Schönefeld. Wäre das Taximeter gelaufen, hätte ich deutlich mehr bezahlen müssen.

Während der Fahrt erklärt mir der Taxifahrer, dass ich Glück habe, da heute der dritte Oktober ist. Aufgrund des Feiertages ist deutlich weniger los auf den Straßen. Trotzdem rutsche ich nervös auf meinem Sitz hin und her und frage mich „werde ich es schaffen“?

Der Taxifahrer fragt mich nach der Airline, mit der ich fliege. Ich erkläre ihm, dass ich mit Easyjet fliege. Er lächelt in den Rückspiegel und antwortet „aber Easyjet fliegt immer von Schönefeld und nicht von Tegel“. Woher soll ich das wissen? Ich bin zuvor noch nie mit Easyjet geflogen.

Ankunft in Schönefeld

Nach etwa 40 Minuten Fahrt erreichen wir den Flughafen Schönefeld. Der Flughafen ist gnadenlos voll mit Menschen. Lange Schlangen bilden sich vor den Check-in Schaltern. Zum Glück bin ich bereits eingecheckt und habe nur Handgepäck. Noch einen Koffer aufzugeben, dafür wäre es nun zu spät gewesen. Deshalb geht es direkt zum Security Check, aber auch hier nur lange Warteschlangen. Ich bin nervös, schaue immer wieder auf meine Uhr. Endlich bin ich durch und flitze zu meinem Gate. Da beginnt in dem Moment gerade das Boarding. Puh geschafft! Auf nach Korsika.

Ab sofort Flughafen Check!

Eine weitere Reisepanne habe ich dieses Mal glimpflich überlebt, wenn auch mit Mehrkosten verbunden. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich den Flug nicht selbst gebucht habe und deshalb den Flughafen nicht im Auge hatte. Mittlerweile, checke ich vor einem Flug nicht nur die genauen Flugzeiten mehrmals sondern auch von welchem Flughafen ich eigentlich abfliege.

Das war aber auch nicht meine einzige Panne, die ich in Verbindung mit einem Flughafen hatte. Hast du schon mal den falschen Koffer vom Flughafen mitgenommen? Nun, ich schon. Aber diese Geschichte erzähle ich demnächst hier!

Und jetzt du? Hast du auch schon einmal am falschen Flughafen gestanden? Ich freue mich auf deinen Kommentar 🙂

6 Comments

  • Das hätte auch anders ausgehen können. Ich kenne das Problem aus New York. Dort gibt’s ja bekanntlich drei Flughäfen, und zwei davon sind internationale Airports mit Verbindungen nach Deutschland. Ich habe da auch meine Flugtickets immer ganz genau angeschaut, von welchem Flughafen mein Flug abfliegt. Dort wäre ich in einem Fall wie Deinem sicher nicht so schnell von einem zum anderen gekommen. Es gibt schon die verrücktesten Pannen, die einem auf Reisen passieren können.

    • Anja Anja sagt:

      Ohhhh, ich bin in NY immer vom JFK geflogen. Da hätte mir das auch leicht passieren können, weil ich es gewohnt bin 🙂

  • Susanne sagt:

    Hey Anja,
    den falschen Flughafen hatte ich bisher noch nicht. Aber ich habe meiner Bahn einmal freundlich nachgeguckt und mich 10 Minuten später gewundert wo mein Zug bleibt. Er war nur 2 Minuten zu früh am Bahnhof angekommen, punktlich abgefahren. Ich hatte ihn einfach nicht ernst genommen, wann kommt die Bahn mal zu früh 😉
    Lieben Gruß, Susanne

    • Anja Anja sagt:

      Hallo Susanne, das mit dem Zug hätte ich auch sein können 🙂 Aber wann kommt es schon mal vor, dass ein zug pünktlich ist. Ich war letzte Woche in Frankfurt und der hatte dort schon 30 min Verspätung 🙁
      Liebe Grüße Anja

  • Ulrike sagt:

    Das ist ja noch mal gut gegangen! In meiner langen Zeit als Reiseverkehrskauffrau sind mir noch weit schwer wiegendere Fehler zu Ohren gekommen: Wenn die Leute z.B. nicht zwischen La Palma (Insel), Las Palmas (Stadt auf Gran Canaria) oder Palma der Mallorca unterscheiden können. Da hat schon mancher Urlaub gemacht, wo er gar nicht wollte. Ist mir glücklicherweise noch nicht passiert.
    Gute Reise
    Ulrike

    • Anja Anja sagt:

      Also wenn ich ehrlich bin, hab ich bis vor kurzem La Palma und Las Palmas auch nicht unterscheiden können. Sie sind vom Namen halt sehr ähnlich, da kann es schnell mal zu Verwechslungen kommen. Man sollte aber schon wissen, wo man Urlaub machen möchte 🙂

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.