Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Gardasee bei Regen erleben: unsere 7 Ausflugstipps für Garda Trentino bei Schmuddelwetter

,
0

Zuletzt aktualisiert am

Auch am schönen Gardasee scheint nicht immer nur die Sonne. Wer während seines Aufenthaltes ein paar Regentage erwischt, kann trotzdem viele interessante Ausflüge im Garda Trentino unternehmen.

Werbung | Pressereise

Riva del Garda Sehenswürdigkeiten im Regen erkunden

Am Nordufer des Gardasees befindet sich der beliebte Ferienort Riva del Garda. Auch bei Regen lässt sich der Ort mit einem Schirm sehr schön erkunden. Viele historische Gebäude sind sehr gut erhalten und über deren Geschichte können die Besucher auf dreispachigen Informationsschildern (italienisch, deutsch, englisch) während ihres Bummels durch die hübschen Gassen erfahren.

Schmale Gassen in Riva del Garda

Schmale Gassen in Riva del Garda

Wasserburg Rocca di Riva mit Stadtmuseum

Die Rocca di Riva befindet sich am Ufer des Gardasees und ist komplett von Wasser umgeben. Ursprünglich war es eine Festung, welche erstmals im Jahr 1124 erwähnt wurde, als sie von den Bürgern der Stadt errichtet wurde. Das äußere Erscheinungsbild der Burg veränderte sich stetig. Vom Adelsgeschlecht der Skaliger über die Fürstbischöfe von Trient. Selbst als Kaserne wurde sie von Österreich-Ungarn umfunktioniert. Bei den neuesten Renovierungsarbeiten sind die ursprünglichen Elemente wieder aufgenommen worden. Typisch für La Rocca, wie die Wasserburg auch bezeichnet wird, sind die Ecktürme und die Brücke über den Kanal.

Das Stadtmuseum von Riva del Garda

In La Rocca befindet sich das Stadtmuseum. Hier werden bedeutende achäologische Funde zur Zeit der Besiedlung des Gardasees gezeigt. Es gibt auch eine sehr umfangreiche Dokumentation zur Stadtgeschichte von Riva del Garda. In der Galerie werden Malereien vom Gardasee aus der Zeit des 19. Jahrhunderts ausgestellt.

Interessant ist der Besuch auch für Reisende mit Kindern. Im Museum gibt es Workshops speziell für Kinder. Neben der Ausstellung gibt es ebenfalls wechselnde Veranstaltungen.

Highlight des Museumsbesuches ist die Besteigung des Hauptturms der Burg. Von dort oben hat man einen großartigen Ausblick über die Altstadt und den nördlichen Teil des Gardasees.

Öffnungszeiten

  • 21. März 2020 bis 8. November 2020: 10.00 – 18.00 Uhr
  • Montags geschlossen
  • Juni bis Oktober: täglich von 10.00 – 18.00 Uhr

Adresse: Piazza C. Battisti, 3/A

Gardasee bei Regen: Spaziergang für Ruhesuchende

Wer außerhalb der Öffnungszeiten und in der Nebensaison vor Ort ist, sollte unbedingt von La Rocca am Ufer des Gardasses zum Hafen spazieren. Selbst bei Regen lohnt sich der Blick auf die Burg, die Segelboote vor den Bergen und die alte Badeanstalt im Hafenbereich. Ruhesuchende werden den Spaziergang bei Regen genießen, nur ein paar Angler versuchen ihr Glück und die Stockenten watscheln vergnügt von Pfütze zu Pfütze.

Wasserburg Rocca di Riva

Wasserburg Rocca di Riva

Gardasee bei Regen: Idylle im Hafen

Gardasee bei Regen: Idylle im Hafen

Uhrturm Torre Apponale und Piazza 3 Novembre

Der 35 m hohe und leicht schiefe Uhrturm auf der Piazza 3 Novembre ist eines der markanten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er stammt aus dem Jahr 1220 und es gibt die Möglichkeit ihn zu besichtigen. Das markante des Piazza 3 Novembre sind die Arkaden, welche den Platz umrahmen. Laut einem Gedenkstein sind sie aus dem 14. Jahrhundert. Sie boten Platz für Geschäfte, Lager und Werkstätten für den regen Handel auf dem Gardasee.

Öffnungszeiten Torre Apponale

Der Turm ist in der Zeit von Januar bis März 2020 geschlossen. 2019 war er auch von November bis Dezember nicht zugänglich. In den Monaten Juni bis September soll er täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet haben.

Wahrzeichen von Riva: Uhrturm Torre Apponale

Wahrzeichen von Riva: Uhrturm Torre Apponale

Arkaden am Piazza 3 Novembre in Riva

Arkaden am Piazza 3 Novembre in Riva

Extratipp für einen Ausblick über Riva del Garda

Wer bei seinem Besuch in Riva des Garda weder den Uhrturm noch den Turm der Wasserburg besichtigen kann, der sollte das Grand Hotel Riva besuchen. Von der Dachterrasse des Grand Hotels eröffnet sich ein grandöser Blick über die Altstadt und den See. Der Besuch lohnt sich natürlich auch bei Regen! Mit dem Aufzug einfach bis ganz nach oben ins Restaurant fahren.

Adresse: Piazza Garibaldi, 10

Gardasee bei Regen: Blick vom Grand Hotel Riva

Gardasee bei Regen: Blick vom Grand Hotel Riva

Riva del Garda bei Regen: Blick vom Grand Hotel Riva

Riva del Garda bei Regen: Blick vom Grand Hotel Riva

Porta Bruciata und Palazzo Municipale

Wer dem Wetter trotzt, wird in der hübschen Altstadt neben Geschäften und Cafés auch auf viele bedeutene Gebäude treffen. Porta Bruciata verbindet den Palazzo Pretorio mit dem Palazzo Municipale. Es erinnert an die Stadtmauer, welche einst Riva del Garda schützte.

Der Palazzo Municipale ist 1492 erbaut worden und verfügte über einen Versammlungsraum für die Bürger. In der Fassade existieren zwei Innenschriften als der Bau noch unter venezinaischer Herrschaft in den Jahren 1475 und 1482 begonnen wurde. Bei Restaurierungsarbeiten im 19. Jahrhundert wurde das Rathaus über dem Porta Bruciata mit dem Palazzo Pretorio verbunden. Das Wappen an der Wand des Platzes ist von Fürstbischof Georg von Neideck. Nach der Niederlage der Venezianer im Jahr 5019 vereinnahmte er die Stadt.

Porta Bruciata in der Innenstadt von Riva

Porta Bruciata in der Innenstadt von Riva

Porta Bruciata in der Innenstadt von Riva

Porta Bruciata in der Innenstadt von Riva

Römische Thermen

Bei Ausgrabungen im Jahr 2007 wurde ein Gebäudekomplex aus der Zeit der Römer freigelegt, welches aus der Zeit der 2. Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. datiert wird. Es handelt sich offensichlich um eine öffentliche Therme. Es zeigt die typische Bauweise von Thermalanlagen auf. Heute sind noch die Fußbodenstützen zu erkennen, durch die heiße Luft zirkulierte und damit die bestimmten Bereiche erhitzte. In der 2. Hälte des 3. Jahrhunderts ist der Thermalbetrieb eingestellt worden und das Gebäude wurde zu Wohnzwecken genutzt. Es wird vermutet, dass es im 5. und 6. Jahrhundert starke Überflutungen gab und dieses Viertel wurde nicht mehr bewohnt. Ein Friedhof wurde danach an dieser Stelle angelegt.

Die Römischen Thermen sind ein flacher, eingezäunter und überdachter Bau, nicht weit entfernt von Porta San Michele und der Wallfahrtskirche Inviolata.

Adresse: Viale Pilati, 2

Römische Thermen in der Innenstadt von Riva

Römische Thermen in der Innenstadt von Riva

Inviolata – Wallfahrtskirche der seligen unbefleckten Jungfrau Maria

Die Wallfahrtskirche ist uns mit ihren achteckigen Bau und dem Glockenturm bei unserem Regenspaziergang direkt aufgefallen. Der Ursprung war nicht die Kirche, sondern ein Bildnis von Maria mit Kind in einer Tabernakel. Es wurde von der Famile Zanardi Ende des 16. Jahrhunderts aufgestellt. Die Bewohner von Riva begannen dieses Bild zu verehren. Der Zustrom der Gläubigen, aufgrund von Gnadenbeweisen wurde immer größer. Es wurde der Entschluss gefasst eine Holzkapelle um die Tabernakel zu bauen. Bereits Anfang Februar 1602 fand die erste Prozession mit Gottesdienst statt. Auch diese Kapelle wurde schnell zu klein. Mittlerweile kamen Pilger aus allen Ecken des Landes und gaben großzügige Spenden. Bereits 1603 begann der Bau der Kirche. Ein Kloster wurde an der Kirche mit angeschlossen. 1636 wurde die Kirche geweiht. Durch die vielen Spenden wurde die Kirche mit zahlreichen Verzierungen ergänzt. So wurde der Glockenturm 1682 angebaut.

Chiesa dell’Inviolata heute

Mittlerweile haben die Wallfahrten fast aufgehört und nur noch wenig erinnert an die Vergangenheit. Für viele Bewohner von Riva bleibt sie eine schöne Erinnerung und sie sind ihr noch immer sehr verbunden. Inviolata ist heute die bedeutenste Kirche im Stil des Barocks. Am 8. September (Maria Geburt) wird das Fest der Inviolata gefeiert.

Die Kirche kann das gesamte Jahr besucht werden.

Anschrift: Viale Roma, 50

Wallfahrtskirche Inviolata in Riva del Garda

Wallfahrtskirche Inviolata in Riva del Garda

Hauptaltar und Altarbilder von Palma il Giovane

Hauptaltar und Altarbilder von Palma il Giovane

reich verzierte Kuppel in der Inviolata

reich verzierte Kuppel in der Inviolata

Porta San Michele

Bis ins 15. Jahrhundert ist dieses Tor auch Porta d’Arco genannt worden, da es in Richtung der gleichnamigen Stadt ausgerichtet ist. Den heutigen Namen verdankt das Tor der gleichnamigen Kirche, welche sich ganz in der Nähe befindet und Sitz einer bedeutenden Bruderschaft der Stadt ist. Das Tor trug mit zur städtebaulichen Entwicklung bei. Die „Hauptstraße“ Viale Roma verläuft von der Kirche Inviolata durch das Tor in die Altstadt. Im Jahr 1862 veranlasste der Bürgermeister von Riva Renovierungsarbeiten. Hierbei wurden der Glockenturm, die Treppen und alle Erhöhungen abgerissen. Der Turm und die Zinnen wurden neu errichtet, welche im Vergleich zu den wenigen Überbleibseln heute noch deutlich zu erkennen sind.

Porta San Michele und Piazza Cavour

Porta San Michele und Piazza Cavour

Erzpriesterliche Kirche – Parrocchia di Santa Maria

Die Kirche Santa Maria stammt aus dem Mittelalter und wurde im Jahr 1106 zum ersten Mal erwähnt. Geweiht wurde sie in 1482. Das heutige Gebäude ist jedoch eine Rekonstruktion aus dem 18. Jahrhundert. Bedeutene Gemälde und Stuckarbeiten finden sich an den Seitenwänden. Die Pfarrkirche im Barockstil im Zentrum von Riva befindet sich neben den großen Piazza Cavour. In der alten Stadtgestaltung standen hier im 17. Jahrhundert der Hof und das zur Kirche gehörene Pfarrhaus. Bereits im 13. Jahundert fanden an dieser Stelle Bürgerversammlungen statt.

Heute finden am 2. und 4. Mittwoch im Monat von 8.00 bis 14.00 Uhr der beliebte Wochenmarkt rund um die Kirche im Stadtzentrum statt.

Adresse: Piazza Cavour, 10

Kirche Santa Maria im Barockstil

Kirche Santa Maria im Barockstil

Parken Riva del Garda

Wer in den Nachbarorten wohnt und mit dem Mietwagen unterwegs ist, dem können wir das Parkhaus in der Via Monte Oro empfehlen. Von hier sind es nur wenige Gehminuten in die Altstadt. Das Parkhaus befindet sich an den Ruinen der alten Stadtmauer.

Gegenüber der Tourist-Information in der Via Filizi gibt es nur wenige Parkplätze.

Riva ist auch bei Regen farbenfroh

Riva ist auch bei Regen farbenfroh

Tennosee – wenn der Lago di Tenno überläuft

Der Tennosee ist bei Besuchern, vor allem bei schönem Wetter, ein beliebtes Reiseziel. Der 750 m lange und fast 48 m tiefe Bergsee fasziniert durch seine Farbe. Auf gut ausgeschilderten Wanderrouten lässt er sich problemlos umrunden. Bei Regen sieht es am Lago di Tenno etwas anders aus und das Wasser tritt über die Ufer. Im smaragdgrünen See steht den Bäumen dann das Wasser buchstäblich bis zum Hals. Bei unserem Besuch hatte das Wasser die unteren Treppenstufen zum Ufer erreicht.

Der unbekannte Wasserfall

Auf unserer Fahrt von Riva zum Lago di Tenno ist uns ein Wasserfall ganz in der Nähe aufgefallen. Bei Gesprächen mit Einheimischen scheint dieser Wasserfall nur bei Regen zu existieren. Er ist auf keiner Karte verzeichnet, noch hat er einen Namen. Der Wasserfall ist, nach seinem Aussehen zu urteilen, nicht natürlichem Ursprungs. Dafür ist er zu gerade und es sind künstliche Terrasen deutlich zu erkennen. Schön ist er trotzdem vor den wolkenverhangen Bergen.

Wer Wasserfälle mag, sollte unbedingt den Varone Wasserfall am Ortsausgang von Riva del Garda besuchen. Gerade bei Regenwetter zeigt er seine ganze Kraft.

Tennosee mit Regenwolken

Tennosee mit Regenwolken

Bei Regen tritt der Tennosee über die Ufer

Bei Regen tritt der Tennosee über die Ufer

unbekannter Wasserfall in der Nähe des Tennosees

unbekannter Wasserfall in der Nähe des Tennosees

Altstadt von Canale die Tenno

Nur einen Katzensprung entfernt vom Tennosee liegt Canale. Das mittelalterliche Dorf zählt zu den schönsten historischen Dörfern in Italien. Auf gepflasterten schmalen Gassen geht es durch Bogengänge und Innenhöfe. Nach dem Krieg war Canale unbewohnt und verlassen. Erst in den 1960er Jahren wurde es von Künstlern wieder entdeckt. Im Künstlerhaus Casa degli Artisti enstand ein Begegnungszentrum für Künstler aus ganz Europa. Ein schöner Brauch ist, dass jeder Künstler der in der Begegnungsstätte wohnte und arbeitete eines seiner Stücke der Stätte schenkt. Damit ist eine vielfältige Sammlung an Kunstobjekten in den vergangenen Jahren entstanden.

Besonders stimmungsvoll zeigt sich Canale, auch bei Regen, zur Vorweihnachtszeit. Der Weihnachtsmarkt findet an den Wochenenden statt und beginnt bereits ab 21. November 2020 und geht bis zum 13. Dezember 2020 (voraussichtliches Datum Stand Februar 2020)

Bei einem Besuch im Regen empfehlen wir unbedingt festes Schuhwerk zu tragen. Die kleinen gepflasterten Gassen können rutschig sein.

Öffnungszeiten Casa degli Artisti

  • 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Montag ist geschlossen
  • Der Eintritt ist frei. (Stand November 2019)

Parken in Canale mit Extra Wandertipp

Am Ortsausgang gibt es einige Parkplätze und über gemauerte Treppen führt der Weg hoch zum Ort. Wer eine kleine Wanderung unternehmen möchte, sollte sein Fahrzeug am Tennosee stehen lassen und von dort zu Fuß gehen. Hier gibt es größere Parkmöglichkeiten und die Wanderung dauert etwa 30 Minuten.

Altstadt von Canale bei Regen

Altstadt von Canale bei Regen

Mittelalterdorf Canale

Mittelalterdorf Canale

Canale lohnt sich auch bei Regen zu besuchen

Canale lohnt sich auch bei Regen zu besuchen

Eine Runde um den See

Wer zum ersten Mal in dieser Region in der Nebensaison ist und dabei einen Regentag erwischt, sollte ruhig eine Runde um den Gardasee fahren. Wer weiß, vielleicht schaut gerade auf der Fahrt die Sonne raus. Auf der Seeroute reihen sich viele kleine Ortschaften, wie Torbole oder Limone und laden für einen kurzen Fotostopp und mehr ein. Die SS249 wird zur SR249 (Grenze zu Venetien) und führt von Torbole in Richtung Navene, entlang des östlichen Ufers. Von Riva in Richtung Limone geht es auf der SS45bis entlang der westlichen Ufers. Uns haben beide Seiten gleich gut gefallen, wobei aufgefallen ist, die meisten Sandstrände gibt es am Ostufer und am Westufer führt die Straße häufiger durch kurze Tunnelabschnitte.

Torbole ist auch bei Regen ein bunter Ort

Torbole ist auch bei Regen ein bunter Ort

Ein Tag in Arco

In Arco lässt sich ein verregneter Tag sehr gut verbringen. Der kleine Ort am Ufer des Sarca Flusses ist eigentlich ein Hotspot für Kletterfreunde und Mountainbiker. Aber alle anderen werden hier ebenfalls schöne Stunden verbringen können.

Shoppen und Schlemmen in Arco

Wie bereits erwähnt, hat sich Arco besonders in der Kletterszene einen Namen gemacht. Die jährlich stattfindenen Rock Master mit internationalen Athleten, ziehen im August viele begeisterte Zuschauer an. Aus diesem Grund finden sich in den hübschen Gassen der Stadt unglaublich viele Geschäfte, die sich auf Outdoor, Climbing und Mountainbiking spezialisiert haben. Was mir nicht nur in Arco, sondern generell aufgefallen ist, Vor jedem Geschäft oder Restaurant steht ein Schirmständer. Und wenn dieser nicht mehr ausreicht, stehen die Schirme einfach brav vor der Tür. Keiner läuft ins Geschäft oder Restaurant und tropft alles voll. So macht einkaufen und bummeln Spaß.

Vor unserem Lieblingsrestaurant in Arco dem Ristorante Il Ritratto haben sich vor der Eingangstür ebenfalls die Schirme gestapelt. Bei köstlichen Fischgerichten vergißt man bei einem schönen Glas Wein aus der Region schnell den wolkenverhangenen Himmel. In gemütlicher Atmosphäre vergehen die Stunden buchstäblich wie im Fluge. Und ist schlemmen und genießen nicht ein schöner Zeitvertreib?!

Burg von Arco

Sobald man Arco betreten hat, fällt einem die Burg hoch oben auf der Spitze des Felsens ins Auge. Egal wie mies das Wetter ist, man möchte unbedingt dort hinauf. So erging es uns. Und so haben wir uns auf den Weg gemacht, der eigentlich gut ausgeschildert ist. Allerdings war der Hauptwanderweg gesperrt. Ein netter Einheimischer nahm uns „an die Hand“ und führte uns durch die Parallelstraßen bis zu den steinernen Treppen. Durch die Gasse Vicolo delle Ere führt der Weg nach oben. Nach 20 Minuten soll die Burg erreicht werden. Wir haben länger gebraucht, denn der Ausblick auf die Dächer von Arco und seinen historischen Gebäuden hat uns immer wieder stoppen und fotografieren lassen. Zwischen Oliven und Agaven blicken wir ins Sarcatal und können gut verstehen, warum Arco als Luftkurort gilt. Wir haben dabei ein wenig die Zeit vergessen und standen fast vor verschlossenen Toren. Auch wenn wir nicht mehr den Turm mit dem Freskensaal besichtigen durften, der Aufstieg durch den 150 Jahre alten Olivenhain hat sich trotzdem gelohnt.

Öffnungszeiten und Eintritt Castello di Arco

  • April bis September von 10.00 bis 19.00 Uhr
  • Oktober bis März von 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Im Januar nur an den Wochenenden
  • Eine Stunde vor Schließung läßt sich der hohe Turm mit dem Freskensaal nicht mehr besuchen.
  • Erwachsene: 3,50 € | Ermäßigt: 2,00 € ( Jugendliche von 12 – 18 Jahren sowie Senioren über 60 Jahre)

Das sollte beim Besuch der Burg Arco bei Regen bedacht werden

Wer bei oder kurz nach einem Regenschauer den Weg zur Burg auf sich nimmt, sollte gutes Schuhwerk mit rutschfester Sohle tragen. An einigen Stellen war der Weg nach unten sehr rutschig. Teilweise geht es sehr steil nach unten.

Arco ist ein beliebtes Ziel für Kletterer

Arco ist ein beliebtes Ziel für Kletterer

Aufgrund des Klimas wachsen in Arco Palmen

Aufgrund des Klimas wachsen in Arco Palmen

Blick auf die Burg von Arco

Blick auf die Burg von Arco

Durch Olivenhaine führt der Weg zur Burg

Durch Olivenhaine führt der Weg zur Burg

Schloss Arco

Schloss Arco

Blick auf Arco vom Wanderweg zur Burg

Blick auf Arco vom Wanderweg zur Burg

Wellness und Erholung am Gardasee bei Regen

Nicht jeder möchte mit Regenschirm die von uns vorgeschlagenen Orte besichtigen. Für alle, die es lieber ruhiger angehen lassen gibt es im Garda Trentino selbstverständlich auch Möglichkeiten der Entspannung. In der Garda Therme in Arco warten Saunabereiche, Indoor- und Außenpools mit wohltuenden Thermalwasser.

Öffnungszeiten Garda Thermae

Derzeilt gültig bis zum 24. Mai 2020

Poolbereich

  • Montag und Donnerstag von 14.00 bis 18.30 Uhr
  • Dienstag und Mittwoch geschlossen (für Fitnesskurse)
  • Freitag von 14.00 bis 20.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr

Wellnessbereich inkl. Sauna

  • Montag bis Freitag von 15.30 bis 21.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr

Eine Übersicht zu den Eintrittspreisen gibt es hier.

Adresse: Via Linfano 52, Arco

Day-Spa in Riva del Garda

Einige Hotels öffnen ihren Wellnessbereich auch Nicht-Hotelgästen. So lässt sich ein Tag bei Regen am Gardasee bei einer wohltuenden Massage, einer Beautybehandlung oder in einer Salzgrotte entspannt verbringen. Folgende Hotels in Riva bieten diesen Service an.

  • Hotel Campagnola Wellness ( Via S. Tomaso, 11) bietet: Salzgrotte, Jacuzzi, finnische Sauna, Dampfbad
  • Armonia Spa und Fitness im Hotel Du Lac et Du Parc ( Viale Rovereto, 40 ) bietet: Sauna, Dampfbad, Erlebnisduschen, Beauty-Anwendungen, Ayurveda und vieles mehr
  • CXI Centoundici Spa im Lido Palace ( Viale Carducci, 10) hat ein umfangreiches Angebot für Tagesgäste. Im Spa-Bereich steht den Gästen ein 1500 qm großer Erholungsbereich mit Sauna, Dampfbad, Pool und einer großen Auswahl an Beauty-Behandlungen sowie Massagen zur Wahl.

Bei allen drei Hotels wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Blick auf Arco

Blick auf Arco

Verkostungen im Garda Trentino

Um die Region mit allen Sinnen kennen zu lernen, dafür bietet sich ein Besuch in den zahlreichen Weingütern, Bauernhöfen oder Käsereien an. Bei Führungen durch alte Weinkellergewölbe oder durch Olivenölproduktionsanlagen ist das Regenwetter schnell vergessen. Eine kleine Auswahl haben wir hier zusammengestellt:

Bio Weingut Torboli Vini SNC die Torboli Umberto & C.

Seit 1992 werden auf dem Weingut Bioweine ohne Sulfite produziert. Bei der Verköstigung von Rot-, Weiß-, Rosé- und Schaumweinen werden Aufschnitt und Käse aus der Region gereicht.

Öffnungszeiten: März bis Oktober | Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr | geführte Besichtigungen unter Voranmeldung

Adresse: Via dei Molini, 8, Tenno

Bio Olivenöl, Weingut und Honig Azienda Agricola Comai

Seit vier Generationen bewirtschaftet die Winzerfamilie Comai Weinberge rund um Riva del Garda, Arco und Tenno. In Bioqualität gedeihen die Rebsorten Sauvignon Blanc, Chardonnay, Merlot und Rebo.

Öffnungszeiten: täglich geöffnet | Verkostungen und Führungen nur unter Voranmeldung

Adresse: Via di San Cassiano, 9, Riva del Garda

Olivenöl Domus Olivae il nuovo frantoio di OlioCRU

Ein junges Unternehmen, welches sich auf die Olivenölherstellung ohne Kerne spezialisiert hat.

Öffnungszeiten: täglich geöffnet | Montag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr | Januar bis März ist am Stamstag geschlossen |Verkostungen sind immer möglich | Führungen nur mit Voranmeldung

Adresse: Via Maso Belli, 1/B, Riva del Garda

Bauernhof Acetaia del Balsamico Trentino

Auf dem modernen Bauernhof werden Aceto Balsamico Trentino, Olivenöl, Wein, Käse und Wurst hergestellt.

Öffnungszeiten: täglich geöffnet | Verkostungen nur unter Voranmeldung | Führungen finden von Montag bis Freitag von 18.00 bis 19.00 Uhr statt, nur mit Voranmeldung

Adresse: Strada di S.Zeno, 2, Cologna, Tenno

Die komplette Übersicht über alle Hersteller, Weingüter, Bauernhöfe und Restaurants gibt es in der Broschüre Vacanze con Gusto und ist in der Tourist-Information vom Garda Trentino in Riva del Garda zu bekommen oder natürlich online.

Extra Spar-Tipp

Wer sich für den Aufenthalt die Garda Trentino Card holt, hat kostenfreien Eintritt für viele der oben genannten Sehenswürdigkeiten, unter anderen in den Uhrenturm und in das Stadtmuseum von Riva del Garda sowie zur Burg von Arco.

 

Teile diesen Beitrag auf:

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.