Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Unsere Heimatstadt Eberswalde – 11 Fragen zum Thema Heimatliebe

,
5

Auf die Blogparade von Charnette und ihrem Familien-Reiseblog „Wir auf Reise“ zum Thema Heimatliebe sind wir durch Zufall gestolpert. Wir wussten dennoch sofort, jetzt wird es endlich Zeit unsere Heimatstadt Eberswalde vorzustellen. Charnette hat sich 11 Fragen überlegt und damit bringen wir dir Eberswalde im schönen Barnimer Land und die nähere Umgebung näher.

1. Was ist für dich Heimat, was bezeichnest du als deine Heimat?

Auch wenn wir beide seit Jahren nicht mehr in Eberswalde leben, kehren wir immer wieder gern zurück. Hier leben unsere Familien und mit ihnen verbinden wir ganz klar Heimat. Zur Heimat gehören aber auch viele kleine Dinge, wie der Duft der Kiefern in den umliegenden Wäldern oder das Geräusch der O-Busse, mit denen wir in unserer Kindheit zum Kino, Sport oder in die Stadt fuhren. All diese Kleinigkeiten bündeln das Gefühl von Heimatliebe. In Eberswalde haben wir unsere Kindheit und Jugend verbracht und kommen nun als Erwachsene immer wieder heim.

2. Wo liegt deine Heimat? Beschreibe die geographische Lage.

Die Stadt Eberswalde liegt mitten im Landkreis Barnim in Brandenburg. Sie ist außerdem auch die Kreisstadt von Barnim. Der Landkreis grenzt direkt nordöstlich an Berlin und unsere Heimatstadt liegt etwa 50 km vom Zentrum Berlins entfernt. Rings um Eberswalde herum liegen ausgedehnte Waldgebiete, unter anderem das bekannte Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit dem Totalreservat Plagefenn. Eberswalde trägt daher auch den Beinamen Waldstadt. Von Eberswalde sind es nur etwa 30 km bis zur polnischen Grenze.

Blick auf den Marktplatz Eberswalde

Blick auf den Marktplatz Eberswalde

3. Nenne drei Highlights, die jeder Tourist unbedingt besuchen muss.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören definitiv das Kloster Chorin, das alte Schiffshebewerk und der Grumsiner Forst. Darüber hinaus bietet Barnim etwa 230 Seen, die teils zum Baden oder Verweilen einladen.

Highlight Nr. 1: Das Kloster Chorin

Das Kloster Chorin am Amtssee ist eines der berühmtesten Baudenkmäler in Brandenburg und es ist von Eberswalde keine 15 km entfernt. Per Auto, mit der Bahn oder auch mit dem Fahrrad auf den schön ausgebauten Waldradwegen lässt es sich schnell erreichen. In der Klosterruine finden an den Wochenenden klassische Konzerte im Rahmen des Choriner Musiksommers statt.

Das Kloster Chorin im Frühjahr

Das Kloster Chorin im Frühjahr

Kloster Chorin im Sommer

Kloster Chorin im Sommer

Highlight Nr. 2: Das Schiffshebewerk in Niederfinow

Eberswalde und Umgebung bietet sich generell für alle an, die gern in die Pedale treten. Vom Kloster Chorin gibt es einen wunderschönen ursprünlichen Radweg von ca. 9 km durch das Totalreservat Plagefenn zum Schiffshebewerk Niederfinow. Das alte Schiffshebewerk wurde beim Bau des Oder-Havel-Kanals erbaut, um einen 36 m Höhenunterschied ins Niederoderbruch zu überwinden. Der 85 m lange und 12 m breite Schiffstrog befördet in einer fünfminütigen Fahrt Kähne, Motorboote, Segelschiffe oder Paddelboote.

Das Technikdenkmal ist eines der bedeutendsten Touristenattraktionen in der Region. Das Stahlbauwerk ist der größte Schifffahrstuhl Europas und mit seinem Serpentinenweg hoch zur Besucherplattform lässt es sich auch für 2,00 € begehen. Egal zu welcher Jahreszeit, der Ausblick und die Konstruktion haben uns immer wieder beeindruckt. In Niederfinow gibt es in den Sommermonaten außerdem auch die Möglichkeit zu einer Fahrt mit dem Schiff durch das Schiffshebewerk.

In 2009 – dem 75. Geburtsjubiläum des Schiffshebewerks – begann in direkter Nachbarschaft der Neubau eines neuen Schiffshebewerks und es wird bald in Betrieb genommen werden.

Blick in den Schiffstrog

Blick in den Schiffstrog

Das alte und das neue Schiffshebewerk an der alten Oder

Das alte und das neue Schiffshebewerk an der alten Oder

Highlight Nr. 3: Der Grumsiner Forst

Der Grumsiner Forst liegt im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, gehört aber auch zum Teil zum Landkreis Uckermark. Seit Juni 2011 gehören 590 Hektar des 6157,89 Hektar großen Naturschutzgebietes zum UNESCO-Weltnaturerbestätte „Buchenurwälder und Alte Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“. Dieses Waldstück ist naturbelassen und wird forstwirtschaftlich nicht genutzt.

Ein Buchenbaum

Ein Buchenbaum

Ein Wald voller Buchenwälder - der Grumsiner Forst

Ein Wald voller Buchenbäumen – Der Grumsiner Forst

4. Was kann man mit Kindern einen Tag lang machen?

Bist du in Eberswalde mit Kindern unterwegs, empfehlen wir den Besuch des Zoo Eberswalde sowie den Familiengarten. Der Zoologische Garten Eberswalde gehört zu den „Bester kleiner Zoo Deutschlands“ und beherbergt etwa 1300 Tieren mit 140 verschiedenen Arten. Neben sehr schön angelegten Tiergehegen gibt es hier auch jede Menge Abenteuerspielpätze.

Der Familiengarten, wie der Name es schon verrät, richtet sich vor allem an Familien. Hier gibt es u. a. einen Märchenwald, ein Zauberschloss oder die Möglichkeit auf dem Finowkanal, der ältesten künstlichen Wasserstraße Deutschlands, Tretboot zu fahren. Direkt neben dem Familiengarten steht der Montage-Eberkran, der erklommen werden kann.

Tipp: Den Zoo und den Familiengarten kannst du mit einem Familien-Kombi-Ticket besuchen und sparst dadurch etwas Geld.

Auch der Wildpark Schorfheide in Groß Schönebeck ist ein schönes Ausflugsziel für Groß und Klein. Auf über 7 km langen Wanderwegen mit Picknickplätzen lassen sich Großwild wie der europäische Wisent, Elche oder sehr seltene ursprüngliche Haustierrassen in großzügig angelegten Gehegen beobachten. Neben einem großen Spielplatz gibt es auch ein Streichelgehege.

Tiger im Zoo Eberswalde

Tiger im Zoo Eberswalde

Blick auf den Familiengarten in Eberswalde

Blick auf den Familiengarten in Eberswalde

Wasserspiel im Familiengarten Eberswalde

Wasserspiel im Familiengarten Eberswalde

5. Es regnet in Strömen, was könnt ihr als Schlecht-Wetter-Programm empfehlen?

Sollte es doch einmal regnen, lässt sich der Regenguss in den alten Betriebsarchen des ehemaligen Walzwerks überbrücken. Bei der mystischen Treetbootfahrt unter der Erde lernst du viel über die Industriekultur von Eberswalde kennen. Der Eintritt erfolgt auch über den Familiengarten.

In der Kinderspielwelt Fitolino gibt es jede Menge Aktion für alle, die sich bei einen Regentag austoben müssen, ob an der Kinder-Kletterwand oder auf den Riesenwellenrutschen. Hier vergehen Regenwolken wie im Fluge.

Im Zentrum von Eberswalde befindet sich im ältesten Fachwerkhaus der Stadt die Adler Apotheke, welches das Stadtmuseum beherbergt. Hier lässt sich die detailgetreue Nachbildung des berühmten Eberswalder Goldschatzes bestaunen und viele interaktive Stationen laden ein, die Geschichte unserer Heimatstadt hautnah zu erleben. Im gleichen Gebäude findest du auch die Tourist-Information vor.

Adler Apotheke in Eberswalde

Adler Apotheke in Eberswalde

6. Welche kulinarischen Köstlichkeiten müssen unbedingt probiert werden und wo?

Wer unsere Heimatstadt besucht, kommt an einem originalen Eberswalder Spritzkuchen nicht vorbei. Das kringelförmige Gebäck aus Brandmasse wurde ab 1842 auf dem Eberswalder Bahnhof verkauft und ist auf der Berlin-Stettin Bahnlinie und darüber hinaus bekannt. In der Privatbäckerei Wiese und dem dazugehörigem Kaffeehaus Gustav am Markt kannst du dir einen Spritzkuchen holen.

Aufgrund der vielen Seen und Wälder landen eine große Fülle an Süßwasserfischen wie Hecht, Zander oder Aal sowie Wildspezialitäten aus der Schorfheide auf dem regionalen Teller. Fischspezialitäten aus dem Werbellinsee gibt es direkt am See in der Fischerei Werbellinsee in Joachimsthal. Wildfleisch und Wildwurst lassen sich im Ökodorf Brodowin im Wild Hofladen Brodowin von Klaus Peter Schwendike käuflich erwerben.

Eberswalder Spritzkuchen

Eberswalder Spritzkuchen

7. Welches Hotel kannst du empfehlen?

Auch wenn wir eher bei unseren Familien wohnen, wenn wir in der Heimat zu Besuch sind, können wir dir zwei Unterkünfte empfehlen. Das Hotel am Schiffshebewerk in Niederfinow bietet unter anderem einen tollen Blick auf den Oderbruch und befindet sich natürlich direkt in unmitelbärer Nähe des Schiffshebewerks. Gut und günstig kannst du in Eberswalde auch im Umweltbildungszentrum Wald-Solar-Heim übernachten.

8. Wo befindet sich dein absoluter Lieblingsplatz und warum ist es dein Lieblingsplatz?

Eberswalde und  seine Umgebung ist nicht nur besonders waldreich, auch zum Wasser ist es nie weit. Ob Oder-Havel-Kanal, Schwärze, Finowkanal oder Werbellinsee es gibt unglaublich viele Möglichkeiten. Wir halten uns beide gern in Wassernähe auf und unsere Favoriten sind hier der Werbellinsee und der Finowkanal.

Der Werbellinsee

Zu einem unserer Lieblingsplätze gehört definitiv der Werbellinsee. Dort waren wir in unserer Kindheit jeden Sommer mit unseren Familien baden. Später haben Anja und ich hier sogar in entspannter Atmosphäre für das Abitur gelernt. Um den See ragt sich sogar eine Sage um die versunkene Stadt Werbellow, die sich auf dem Grund des See befinden soll. Immer wieder kehren wir an den 9,52 Kilometer langen und bis zu anderthalb Kilometer breiten See zurück, um Kraft zu tanken oder einfach nur die Atmosphäre rund um den See zu genießen.

Sonnenuntergang am Werbellinsee

Sonnenuntergang am Werbellinsee

Entspannte Atmosphäre am Werbellinsee

Entspannte Atmosphäre am Werbellinsee

Der Finowkanal

Wenn ich in Eberswalde bin, plant mein Bruder oft eine Radtour durch die Heimat mit mir. Entlang des Finowkanals gibt es gut ausgebaute Rad- und Wanderwege, welche an zahlreichen historischen Schleusen, wie z. B. der Eberswalder Stadtschleuse, der Kupferhammer Schleuse oder der Schleuse Wolfswinkel entlangführt. Dabei entdecke ich häufig alt vergessene Geschichten, die mir noch aus Schulzeiten in Erinnerung geblieben sind. So ist der Finowkanal einer meiner Lieblingsplätze geworden.

Am Finowkanal

Am Finowkanal

9. Was ist der absolute Geheimtipp, der in keinem Reiseführer beschrieben ist?

Geheimtipp Nr. 1: Die Silkebuche

Die Baumkönigin der Schorfheide ist selbst einigen Einheimschen nicht bekannt. Die Silkebuche misst einen Stammumfang von 6,5 m und lässt sich auf verschieden langer Wanderwege erkunden. Von Eichhorst sind es ca. 6 km und von Wildau am Werbellinsee sind es ca. 3,5 km schönster Wanderweg durch die Schorfheide.

Blick auf das Geäst in der Silkebuche

Blick auf das Geäst in der Silkebuche

Die impostante Silkebuche

Die impostante Silkebuche

Geheimtipp Nr 2: Eberswalder Höhenpass

In Eberswalde kannst du den Eberswalder Höhenpass ablegen und damit 4 Höhepunkte der Stadt erleben. Das wären der Finower Wasserturm, der Eberkran im Familiengarten, die Maria-Magdalenen-Kirche und der Tigertrurm im Eberswalder Zoo. Dabei siehst du nicht nur unsere Heimatstadt aus der Vogelperspektive, sondern lernst u.a. viel wissenswertes über die einstige Industriekultur von Eberswalde kennen. Wer drei von vier Höhepunkte erkommen hat, erhält in der Tourist-Information seine persönliche Höhenpass Urkunde.

Anne auf der Maria-Magdalenen-Kirche

Anne auf der Maria-Magdalenen-Kirche

Der Eberkran in Eberswalde ist allerdings nichts für Menschen mit Höhenangst.

Der Eberkran in Eberswalde ist allerdings nichts für Menschen mit Höhenangst.

10. Was ist die schönste Veranstaltung des Jahres?

Eine der schönsten Veranstaltung im Jahr ist neben dem Flößerfest in Finow und dem Finowkanal Fest die Waldweihnacht im Forstbotanischen Garten in Eberswalde. Für ein Wochenende im Dezember werden die hochgewachsenen Bäume und zum Teil auch verschiedene Wege in vielen bunten Farben angestrahlt. Man fühlt sich dabei wie in einem Märchenwald. Highlight des Tages ist die sehr gut besuchte Aufführung in nächtlicher Kulisse. Eine Performance mit Feuerspielen, Tanz und Musik erwartet die Besucher. Danach wird das Weihnachtsfeuer entfacht. Aber auch Köstlichkeiten aus der Region und Getränke laden zu einem Besuch ein.

Waldweihnacht im Forstbotanischen Garten

Waldweihnacht im Forstbotanischen Garten

Ein rot angeleuchteter Baum wirkt vor unter dem dunkelblauen Himmel einfach magisch.

Ein rot angeleuchteter Baum wirkt vor unter dem dunkelblauen Himmel einfach magisch.

11. In welcher Jahreszeit ist es in deiner Heimat Eberswalde am schönsten und warum?

Ist die Heimat nicht zu jeder Jahreszeit schön? Besonders schön ist sie vor allem auch für Besucher natürlich im Frühling und im Sommer, wenn die Tage lang und die lauen Sommerabende im Wald oder am See nie enden wollen. Dann können fast alle unsere Ausflugstipps ausprobiert und erkundet werden.

Wir danken Charnette von Wir auf Reise für diese heimatverbundene Blogparade. Es hat Spaß gemacht, deine 11 Fragen zu unserer Heimat zu beantworten.

Weitere Teilnehmer der Blogparade sind u. a.

  • Anni von Hund im Gepäck mit Bremen
  • Bochum wird von der bunten Christine vertreten
  • Mit Maria bleiben wir in Brandenburg und besuchen den Spreewald
  • Nach Regensburg geht es mit Sophia von Sophias Welt
  • Claudia von Weltreize stellt uns Hamburg vor
  • Ines und Thomas stellen auf Gin des Lebens Ihre Heimat Graz vor
  • die Rheingauprinzessin Tanja bringt uns den Rheingau näher

5 Comments

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.