Unser Reiseblog mit Reiseberichten, Reisetipps und mehr!

Abu Dhabi zum Formel 1 Finale

,
4

Wie wäre es Abu Dhabi zum Formel 1 Finale Ende November zu besuchen? Das Emirat am Persischen Golf bietet sich sehr gut an, um Städtetrip und Motorsport Entertainment perfekt zu kombinieren. Wie ich Sightseeing und Formel 1 Rennen unter einen Hut gebracht habe, findest du hier!

Yas Island und die Rennstrecke Yas Marina Circuit

Seit 2009 findet in Abu Dhabi das Formel 1 Finale auf der Rennstrecke Yas Marina Circuit auf der Insel Yas statt. Auf der flachen Sandinsel befinden sich neben der Rennstrecke u. a. auch die Ferrari World und das Shopping Paradies die Yas Mall.

Der Kurs führt an einem künstlich angelegten Hafenbecken vorbei, wo, ähnlich wie in Monaco, unfassbar große Yachten zu dem Wochenende vor Anker liegen. Das futuristische Luxushotel Yas Viceroy ist ebenfalls in den Kurs integriert und vor allem im Abendlicht ein toller Hingucker. Das Besondere an dem Grand Prix in Abu Dhabi ist, dass er bei Tageslicht beginnt und in die Dämmerung sowie in den Sonnenuntergang gefahren wird. Die Zieleinfahrt erfolgt dann unter Kunstlicht.

Yas Marina Circuit

Yas Marina Circuit

Programm Highlights zum Abu Dhabi Formel 1 Finale

Bei dem Formel 1 Finale in Abu Dhabi gibt es rund um das Rennen ein täglich wechselndes Programm. Die Fahrer geben zu bestimmten Zeiten in der F1 Fanzone Autogramme. Jeder Rennstall ist mit seinen beiden Fahrern an einem Tag für ca. 45 Minuten präsent. An jedem Abend findet ein Live Konzert mit internationalen Musikgrößen statt. 2017 standen Calvin Harris, J. Cole, Mumford & Sons sowie P!nk als „After Race Concert“ auf der Bühne der „du Arena“.

Besuch der Boxengasse

Am Donnerstag, 3 Tage vor dem Rennen, gibt es auf dem Kurs noch keine offizielle Fahrten. Eine Besonderheit ist jedoch der Boxengassenbesuch. Bei dem sogenannten „Public Pit Lane Walk“ ist es möglich die Rennstrecke zu überqueren und in die Boxengasse abzubiegen. Hier ist es möglich Fahrer, Team und Fahrzeuge hautnah bei der Arbeit zu erleben. Der Boxengassenbesuch gilt jedoch nur für Besucher mit einem 3-Tagesticket.

Team Redbull Racing beim Pit Lane Walk

Team Redbull Racing beim Pit Lane Walk

Team Scuderia Ferrari beim Pit Lane Walk

Team Scuderia Ferrari beim Pit Lane Walk

Erstes freies Training

Am Freitag, 2 Tage vor dem Rennen, geht es mit den ersten freien Trainingseinheiten auf dem Kurs los. Diese verteilen sich über den gesamten Tag. Dazwischen findet das Qualifying der GP 3 Serie statt. Außerdem gibt es die ersten Rennen der Formel 2 und ESPORT Serie zu sehen. Der Tag eignet sich auch hervorragend, um das Gelände rund um die Rennstrecke zu erkunden und der Yas Marina mit den Superyachten einen Besuch abzustatten.

Blick vom Yas Marina Boardwalk

Blick vom Yas Marina Boardwalk

„Al Fursan“ Fliegerstaffel

Am Nachmittag übt die „Al Fursan“ Fliegerstaffel ihre Formationen über dem Gelände der Rennstrecke. Die Übungen empfand ich wesentlich spektakulärer, als den Überflug im Eröffnungsprogramm vor dem Rennstart am Sonntag. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten die schnellen Jets zu fotografieren. Der Samstag steht am späten Nachmittag natürlich ganz im Zeichen des Qualifyings.

Fliegerstaffel Al Fursan

Fliegerstaffel Al Fursan

Sebastian Vettel im Qualifying

Sebastian Vettel im Qualifying

Das große Rennen

Spätestens am Sonntag sollte der gesamte Tag rund um die Rennstrecke eingeplant werden. Jetzt laufen die Fans zu Hochformen auf und es gibt immer lustige Verkleidungen zu bestaunen. Vor dem Rennen gibt es auf dem Kurs eine Fahrerparade und die offizielle Eröffnungszeremonie inklusive dem Überflug der Al Fursan Fliegerstaffel. Der Große Preis von Abu Dhabi geht über 55 Runden und endet mit der Siegerehrung sowie einem riesigen Feuerwerk.

Fahrerparade

Fahrerparade

Eröffnung Großer Preis von Abu Dhabi

Eröffnung Großer Preis von Abu Dhabi

Eröffnungszeremonie

Eröffnungszeremonie

Überflug Al Fursan

Überflug Al Fursan

Formel 1 Finale in Abu Dhabi

Formel 1 Finale in Abu Dhabi

Siegerehrung

Siegerehrung

Yas Marina und das Renngelände erkunden

Auf eigne Faust habe ich das Gelände rund um die Rennstrecke und die Yas Marina erkundet. Um die Rennstrecke gibt es breite Gehwege mit schattigen Sitzmöglichkeiten. Trotzdem sollten unbedingt ausreichend Getränke mitgenommen werden. Eine Kopfbedeckung ist in der heißen Wüstenluft, gerade um die Mittagszeit, sehr zu empfehlen.

Während meines Spaziegangs konnte ich die Rennstrecke über eine Brücke überqueren, welche zum Haupteingang des Yas Viceroy Hotels führt. Der Eingangsbreich ist nur für Hotelgäste zugänglich. Gern hätte ich einen Blick ins Gebäude geworfen.

Dafür schlenderte ich durch die Yas Marina. Es war einer meiner persönlichen Höhepunkte in die mondäne Welt der Luxusyachten für ein paar Stunden einzutauchen. Der sogenannte „Yas Marina Boardwalk“ führt direkt an den Yachten entlang. Für diesen Bereich wird das Ticket, welches immer präsent um den Hals zu tragen ist, zusätzlich kontrolliert und gekennzeichnet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich wirklich Zugang zu diesen Bereich erhalten würde. Mein Glück: vor allem zum Abend ergaben sich im Licht der untergehenden Sonne sehr schöne Fotomotive.

Yas Marina in der Dämmerung

Yas Marina in der Dämmerung

Mega-Yachten und das Hotel Viceroy

Mega-Yachten und das Hotel Viceroy

Formel 1 und Sightseeing

Wer sich für den Besuch von Abu Dhabi zum Formel 1 Finale nur für das verlängerte Wochenende entscheidet und noch mehr als den Yas Marina Circuit sehen will, sollte im Vorfeld überlegen, worauf er vom Formel 1 Programm verzichten kann. Für mich bot sich der Samstagvormittag  und die Mittagszeit als optimale Zeit an, um die typischen Sehenswürdigkeiten von Abu Dhabi zu besuchen. Da diese von den Enfernungen doch sehr weit auseinanderliegen, habe ich mich für eine online gebuchte City Tour entschieden. So konnte ich mit einem Guide und nur 3 weiteren Reisenden die wichtigsten Stationen der Stadt besichtigen.

Es ist definitiv empfehlenswert länger als ein verlängertes Wochenende zu bleiben.

Skyline Abu Dhabi

Skyline Abu Dhabi

Meine Tipps rund um die Rennstrecke

Es gibt einige Dinge, die bei einem Besuch auf einer Motorsportveranstaltung nicht fehlen sollten.

  • Gehörschutz: Die Formel 1 Boliden sind nicht nur schnell, sondern auch laut. Es gibt praktische kleine Ohrstöpsel, die in jede Hosentasche passen. Große Ohrschützer sind meist teurer und sperrig.
  • Handy/Smartphone mit Radiofunktion: Wer gerne die Rundenzeiten und Positionen während des freien Trainings und des Qualifying verfolgen möchte, kann sich entweder vor Ort einen Sender ausleihen oder sucht sich die Frequenz im eigenen Smartphone. Ansonsten kann es schwer sein den Verlauf auf der Strecke zu verfolgen.
  • Fotoausrüstung: Wer gerne fotografiert und somit immer viel Ausrüstung mit sich rum schleppt, muss sich im klaren sein, dass er diese natürlich nicht mit auf das Konzert nehmen kann. Es gibt am Eingang der Arena die Möglichkeit alles abzugeben. Stellt sich nur die Frage: Gibt man mit gutem Gewissen seine mehrere tausend Euro teure Ausrüstung ab? Ich habe es nicht ausprobiert! Ich habe lieber auf das Konzert verzichtet. Wer also die Konzerte besuchen möchte, nimmt entweder so wenig wie möglich mit oder gibt alles ab.
  • Yas Hub App: Die App zum Wochenende ist ein hilfreiches Tool von A wie Anreise bis Z wie Zielgerade. Hier gibt es alles rund um das Renngeschehen und vieles mehr. Es gibt auch Infos, wie du z. B. bei Vorlage des Tickets in der Yas Mall vergünstigt eingekaufen kannst. Wer sich bereits jetzt die App runterlädt, wird sich wundern, dass alles noch für 2017 eingestellt ist. Das aktualisiert sich kurz vor dem Grand Prix. Die Erfahrung habe ich 2017 gemacht.
  • Mit dem Ticket gibt es auch einen vergünstigten Eintritt zur Yas Waterworld und zur Ferrari World. 125 AED (ca. 29,00 €) anstatt 250 AED (58,00 € online Preis). Die Vergünstigung gilt an allen vier Renntagen.

Anreise und Unterkünfte

Auf Yas Island und rund um die Rennstrecke befinden sich zahlreiche Hotels, welche für das Wochenende entsprechend gut gebucht sind und das zu passenden Konditionen. Wer sich ausschließlich für Yas Island und das Rennen interessiert, für den ist eine Unterkunft vor Ort eine gute aber nicht die kostengünstigste Variante.

Ich habe mich für ein wesentlich günstigeres Hotelzimmer in eins der vielen Kettenhotels im Zentrum von Abu Dhabi entschieden. Der Stadtkern entlang der bekannten Strandpromenade Corniche Rd. ist ca. 30 km von Yas Island entfernt. Neben den Preisvorteil, konnte ich so auch die anderen Seiten der Metropole kennen lernen. Der Nachteil ist die Fahrt zur Rennstrecke.

Möglichkeiten um zur Rennstrecke zu gelangen

  • Es verkehren Busse (u. a. Linie 170, 180, 190, 195 alle 30 Minuten) von der Innenstadt Abu Dhabis zur Yas Mall auf Yas Island. Auf Yas Island ist ein Bus Shuttle eingerichtet, welcher an allen Renntagen alle 15 Minuten folgende Locations fast ununterbrochen anfährt: Yas Waterworld, Yas Plaza Hotels, alle Grandstands, Ferrari World und Yas Mall.
  • Die modernen Straßen mit guter Straßenbeschilderung und die günstigen Benzinpreise bieten sich auch an, um sich vor Ort ein Auto zu mieten. Rund um die Yas Marina Circuit gibt es große Parkplätze. Um kostenfrei zu parken, sollte unbedingt gut sichtbar in die Frontscheibe der Sticker geklebt werden, welcher für jeden Renntag extra mit den Tickets geliefert wird.
  • Ich habe mich jedoch aufgrund der Flexibilität und Schnelligkeit immer für eine Taxifahrt entschieden. Eine Taxifahrt zur Rennstrecke und zur Haupttribüne (Main Grandstand) dauert in der Regel 30 Minuten. Am Donnerstag ab ca. 14 Uhr ist jedoch mit starken Verkehrsaufkommen zu rechnen, aufgrund des bevorstehenden freien Tages. Freitags ist frei und viele Einheimische fahren raus aus der Stadt. Dann sollte für die gleiche Strecke die doppelte Fahrtzeit eingeplant werden. Die Kosten für eine Taxifahrt betragen ca. 70 bis 80 AED (16,00-19,00 €).

Vor allem nach Veranstaltungsende sind die Shuttlebusse sehr voll und auch ein Taxi zu ergattern kann eine Herausforderung werden. Gerade nach Konzertende sowie nach dem Rennen am Sonntag ist viel Geduld gefragt.

Tickets kaufen

Wenn du jetzt Feuer gefangen hast und dir die Kombination aus Rennsport und Städetrip gefällt, geht es nun ums Ticket buchen. Hier solltest du als erstes die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen. Ich habe 2017 direkt auf der offiziellen Seite der Rennstrecke Yas Marina Circuit gebucht. Die Tickets kamen ca. 6 Wochen vor Rennbeginn per UPS.

Bei den Tickets gibt es verschiedene Varianten zur Wahl. Es gibt Ein-Zwei- oder Drei-Tagestickets, je nachdem, wie intensiv du den Formel 1 Zirkus erleben möchtest.

Tribünenwahl

Mit eine der wichtigsten Fragen, ist die Wahl der Tribüne. An welcher Stelle der Strecke möchstest du am Rennen teilhaben? Ich habe mich für Main Grandstand entschieden und das hat folgende Gründe:

  • Startaufstellung und Start/Ziel sehen
  • Das offizielle Eröffnungsprogramm so nah wie möglich erleben
  • Boxenstopps beobachten
  • Kürzester Weg, um die Rennstrecke nach dem Grand Prix zu betreten
  • Siegerehrung sehen

Neben all den Punkten, befindet sich hier auch die F1 Fanzone. Desweiteren gibt es eine große Auswahl an Ständen mit Speisen und Getränken, Lounge, Bars und natürlich jede Menge Stände mit Merchandise Produkten der einzelnen Rennställe und der Rennstrecke.

Blick auf das Siegertreppchen vom Main Grandstand

Blick auf das Siegertreppchen vom Main Grandstand

Hast du auch bereits einen Städtetrip mit einem Formel 1 Wochenende kombiniert?

4 Comments

  • Myriam sagt:

    Hi,
    mein Freund ist ein großer Formel 1 Fan. Bislang waren ihm die Tickets immer zu teuer, da wir aber eh mal in die Region wollen, könnten wir das auch kombinieren. Das ist bestimmt cooler als ein Rennen in Deutschland. :)

    Würdest du schlussendlich sagen, dass es das Geld und den Aufwand wert war?

    Liebe Grüße

    Myriam

    • Anne-Katrin sagt:

      Hallo Myriam,
      wenn dein Freund ein großer Formel 1 Fan ist, dann wird ihm das Formel 1 Finale in Abu Dhabi mit Sicherheit begeistern. Ich habe leider noch kein direkten Vergleich zu einen Grand Prix in Deutschland oder einem anderen Land. Wenn ihr Abu Dhabi gern bereisen möchtet, dann kann ich eine Kombireise wirklich empfehlen. Wir hatten wirklich nur eine knappe Woche gebucht und ich würde aber eher mindestens eine Woche einplanen, wenn ihr Rennen und Emirat in etwas mehr Ruhe erkunden möchtet.
      Um die Kosten etwas niedriger zu halten, würde ich eine Unterkunft in der Stadt selbst zu buchen und nicht auf der Yas Insel zu der Zeit. Da gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Bei den Tickets zur Formel 1 könnt ihr auch genau überlegen, ob ihr an allen Renntagen zur Rennstrecke wollt: Pitlane Walk,freies Training, Qualifying und Rennen. Ich denke, als Formel 1 Fan wird er sich für alle Tage interessieren. Und dann kann er noch immer schauen, wo er sitzen möchte. Da lässt sich auch einiges einsparen.
      Natürlich ist es kein günstiger Spaß aber mein Partner, der ebenfalls großer Formel 1 Fan ist, und ich fanden den Trip grandios und es hat sich definitiv gelohnt. Gern hätte ich mir noch ein paar mehr Tage mit eingeplant, um u.a. auch Dubai zu erkunden. Wir haben uns für Flüge von und nach Dubai entschieden, weil sie bei unserer Buchung günstiger waren, was Airport, Flugzeiten und Preis betrifft. Es lohnt sich hier zu vergleichen.
      Ich bin gespannt, wie ihr euch entscheiden werdet. Berichte uns mal, wenn ihr dort gewesen seid. Es würde mich sehr interessieren, was ihr erlebt habt.
      Viele Grüße
      Anne

  • Markus sagt:

    Hi.

    Danke für den ausführlichen Bericht. Klingt in der Tat interressant. Wie viel hast Du denn für den Trip ausgeben müssen? Flüge sowie Hotels werden wohl gerade zu der Zeit teurer sein und die F1-Tickets sind sicher auch nicht ohne. Wie sieht es mit Preisen für Lebensmittel bzw. Restaurants in Abu Dhabi aus?

    Grüße Markus

    • Anne-Katrin sagt:

      Hallo Markus,

      die Flüge sind zu der Zeit in der Tat teurer. Ich habe mich aus diesem Grund für Flüge über das Nachbaremirat Dubai entschieden. Es ist nur knapp 2 Stunden Fahrt entfernt. Emirates fliegt täglich von HAM oder DUS, falls du in der Region lebst. Von Dubai nach Abu Dhabi kannst du mit den Bus fahren oder buchst dir ein Shuttle. Ich habe letztes Jahr um diese Zeit herum die Flüge gebucht. Bei den Hotels stöberst du einfach auf den unerschiedlichen Portalen. Für Hotels auf Yas Island wirst du tief in die Tasche greifen müssen, wenn überhaupt noch was frei ist. Im Zentrum wirst du wesentlich günstiger wohnen. Bei den F1 Tickets kannst du ja auch schauen, wie viel du ausgeben möchtest. Der Preis steuert sich hier über die Wahl der Tribünen und natürlich ob du nur an einem Tag dabei sein möchtest oder das gesamte Rennwochenende. So summiert sich dann der Preis. Die Preise in den Restaurants sind europäisch, egal ob schnelle Snacks oder gehobene Küche. Hast du Restaurants, die du gerne zu der Zeit besuchen möchtest, empfiehlt sich jedoch eine Tischreservierung. Ich bin ein großer Fan von Trader Vic´s (polynesische Küche und Südsee-Cocktails) und hatte meinen Tisch bereits von Deutschland aus online reserviert.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Planen und Buchen und hoffe, ich konnte dir bei der Organisation helfen.
      Viele Grüße
      Anne

Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Your email address will not be published.